Turmspringen Jaden Eikermann krönt sich zum Weltmeister

Monheim · Der Monheimer Jaden Eikermann holt in Kanada den Weltmeister-Titel im Synchronspringen vom Zehn-Meter-Turm. Seine Team-Leistung mit dem am höchsten bewerteten Sprung bringt Deutschland zudem noch Silber.

Volle Konzentration und Körperbeherrschung: Der Monheimer Turmspringer Jaden Eikermann in Aktion.

Volle Konzentration und Körperbeherrschung: Der Monheimer Turmspringer Jaden Eikermann in Aktion.

Foto: Matzerath, Ralph (rm-)

Das Jahr 2022 wird sicher einen besonderen Platz in der Erinnenrung von Jason Eikermann einnehmen. Der Monheimer Turmspringer war im August Jugend-Europameister geworden, nun setzte er noch einen drauf: Bei den am Wochenende zu Ende gegangenen FINA World Junior Diving Championships im kanadischen Montreal holte er im Synchronspringen vom Zehn-Meter-Turm den Weltmeistertitel und mit dem Team Deutschland den Vize-Weltmeistertitel. Damit untermauerte der Monheimer seine Ambitionen, bei den Olympischen Spielen 2024 in Paris starten zu dürfen.