1. NRW
  2. Städte
  3. Langenfeld
  4. Lokalsport

Monheim ist nach dem ersten Drittel im Soll

Fußball : Monheim ist nach dem ersten Drittel im Soll

Der Fußball-Oberligist steht mit 15 Punkten ganz ordentlich da. Am Sonntag geht es zu SW Essen.

Das spektakuläre 3:3 im Lokalderby gegen die Sportfreunde Baumberg war für den Fußball-Oberligisten FC Monheim (FCM) am vergangenen Samstag nicht nur der Schlusspunkt einer ereignisreichen Woche. Das Spiel rundete auch das erste Drittel der aktuellen Saison ab – mit dem Monheim unter dem Strich leben kann, denn in den ersten elf Partien ergatterte das Team von Trainer Dennis Ruess 15 Punkte und belegt damit als Zehnter einen Platz im Mittelfeld. Zum Vergleich: Vor ziemlich genau einem Jahr hatte der FCM, der damals in seiner Premieren-Saison in der Oberliga stand, mit 17 Zählern und Rang neun eine ähnliche Bilanz vorzuweisen.

Seinerzeit legten die Monheimer allerdings bis zur Winterpause eine formidable Siegesserie hin, sodass sie mit einem reichhaltig gefüllten Punktekonto ohne jede Spur von Abstiegssorgen Weihnachten feiern durften. „Die aktuelle Punktzahl ist okay. Damit können wir einverstanden sein, obwohl es vielleicht drei oder vier Punkte mehr hätten sein können. Aber wir müssen jetzt bis zur Winterpause natürlich noch ein paar Zähler holen. Natürlich dürfte es schwierig werden, die 30 Punkte aus dem Vorjahr zu wiederholen“, sagt FCM-Trainer Dennis Ruess.

Acht Spiele stehen für die Monheimer in diesem Jahr noch auf dem Plan und gleich fünf Mal warten Gegner aus der unteren Tabellenhälfte. Dazu gehört unter anderem der kommende Kontrahent ETB SW Essen, bei dem der FCM am Sonntag gastiert (15 Uhr). Der Traditionsverein aus dem Ruhrgebiet ist allerdings ein Paradebeispiel dafür, dass der nackte Tabellenstand nichts über das Niveau der anstehenden Partie aussagen muss.

Essen, mit hohen Ambitionen in die Saison gestartet, hat einen waschechten Fehlstart mit sechs Spielen ohne Sieg hingelegt. Zuletzt schaffte das Team jedoch die Trendwende, holten aus den vergangenen vier Partien zehn Punkte und verbesserte sich auf Rang 13 (elf Zähler). Torjäger Marvin Ellmann, in der Saison 2017/2018 mit 32 Treffern der Torschützenkönig der Oberliga, kommt nach anfänglicher Ladehemmung offensichtlich ebenfalls in Fahrt (vier Spiele, vier Tore). „ETB hat pünktlich vor dem Spiel gegen uns in die Spur gefunden. Trotzdem können wir etwas mitnehmen, wenn wir unser Potenzial abrufen. Aber dafür brauchen wir eine gewisse Gier und Galligkeit sowie vor allem Konstanz in diesen Kategorien“, meint Ruess.

Absolut positiv fällt die Monheimer Zwischenbilanz im Niederrheinpokal 2018/2019 aus. Obwohl der FCM im Landesligisten VfR Krefeld-Fischeln (4:2) sowie den beiden Klassenkonkurrenten TSV Meerbusch und 1. FC Kleve (jeweils 2:1) keine einfachen Gegner hatte, zog er ins Viertelfinale ein. Unter den besten acht Mannschaften im Fußball-Verband Niederrhein finden sich die Monheimer in bester Gesellschaft wieder: So könnte der kommende Gegner etwa Wuppertaler SV, RW Essen oder KFC Uerdingen heißen. Die Auslosung fürs Viertelfinale erfolgt am 23. Oktober.