Lokalsport: Lorenzet will Schritt für Schritt zum Glück

Lokalsport : Lorenzet will Schritt für Schritt zum Glück

Der Trainer des Handball-Drittligisten Leichtlinger TV will in kleinen Etappen zur Ligaform kommen.

Ein Sieg und eine Niederlage stehen für die Drittliga-Handballer des Leichlinger TV nach der ersten Woche der zweiten Vorbereitungsphase in der Bilanz. Während die Schützlinge um Trainer und Manager Frank Lorenzet am Mittwochabend beim Zweitliga-Absteiger und Liga-Konkurrenten TuS Ferndorf knapp mit 27:29 (13:14) unterlagen, folgte am Samstag ein 45:27 (22:13)-Erfolg beim Rheinland-Oberligisten TV Mülheim 05. "Wir haben einen kleinen Schritt nach vorne gemacht. Sicherlich war es nach der langen Pause gut, noch nicht zu viel zu erwarten. Wir wollen jetzt von Woche zu Woche die Qualität steigern", sagte Lorenzet.

Im Siegerland entwickelte sich über nahezu 60 Minuten ein offener Schlagabtausch, bei dem beide Mannschaften in der Offensive noch die notwendige Genauigkeit vermissen ließen. Bis in die Schlussphase konnte sich keine Mannschaft absetzen. "In den letzten Minuten sind wir ein wenig eingebrochen. Die zwei Laufeinheiten zuvor haben sich da schon bemerkbar gemacht und die Beine meiner Spieler waren entsprechend schwer", berichtete der Coach.

LTV in Ferndorf Stecken, Bungart (ab 31.) - Kreckler (6/1), Menzlaff (5), Hansen (4), Lange (3), Hertlein (3), Rachow (2), Feuchtmann (2), Munkel (2/1).

Nach einer langen Anreise benötigten die Pirates die erste Viertelstunde, um auf Touren zu kommen. Doch ab Mitte von Durchgang eins gab der ambitionierte Drittligist den Ton an und zog schon zur Pause auf beruhigende neun Treffer Unterschied davon. Damit war die Partie im Grunde entschieden. "Gerade mit der Angriffsleistung können wir in dieser Begegnung zufrieden sein", bilanzierte der 49-jährige Übungsleiter.

LTV in Mülheim Stecken, Bungart (ab 31.) - Schulz (13/3), Lange (5), Kreckler (5), Hertlein (5), Menzlaff (5), Novickis (4), Hansen (4), Rachow (2), Feuchtmann (2).

Am Mittwoch geht es nun für den LTV-Tross weiter in Richtung Uermond in den Niederlanden, wo bis Samstag im Trainingslager weiter am spielerischen Feinschliff gearbeitet wird. Abgerundet wird die Veranstaltung mit einem Mini-Turnier am Samstag beim Klassenkonkurrenten TV Korschenbroich.

(lhep)
Mehr von RP ONLINE