Leichtathletik-Talente der SGL überzeugen

Regionsmeisterschaften : Leichtathletik-Talente der SGL überzeugen

Überwiegend positiv liefen die Regionsmeisterschaften der Altersklasse U 16 in Neuss für die Nachwuchs-Leichtathleten der SG Langenfeld (SGL). Es gab viele Podestplätze und Qualifikationen für die nächsten Wettbewerbe auf höherer Ebene.

Besonders zu überzeugen wusste Nils Benzler (M 15), der über 100 Meter mit 11,95 Sekunden den dritten Platz belegte – nachdem er im Vorlauf sogar auf 11,90 Sekunden gekommen war. Der Langenfelder schrammte um 0,1 Sekunden an der Norm für die Deutschen Meisterschaften vorbei, schaffte aber klar die Teilnahme an Nordrhein-Titelkämpfen und NRW-Meisterschaften.

Leon Kleber erreichte in derselben Altersklasse (M 15) als Achter (mit einer Steigerung um mehr als eine Sekunde auf 12,62 Sekunden (Vorlauf/Endlauf 12,63) die Nordrhein-Qualifikation. Nicht ganz zufrieden war Emma Schnottale (W 15), die im Weitsprung trotz der 4,80 Meter und Rang vier ihr Potenzial nicht ganz abrufen konnte. Über 80 Meter Hürden rannte sie dafür in 13,31 Sekunden auf Rang drei und über die 100 Meter als Zweite in 13,23 Sekunden über die Ziellinie. In allen drei Disziplinen hat Emma Schnottale die Fahrkarte für die Nordrhein-Meisterschaften bereits sicher.

Über 800 Meter musste sich Simon Hable (M 14) nach einem mutigen Rennen erst auf der Zielgeraden geschlagen geben. Obwohl er die zweite Runde etwas zu euphorisch begann, bot er insgesamt eine Top-Leistung und blieb am Ende auf Rang drei mit 2:19,02 Minuten noch unter den angestrebten 2:20 Minuten. Bei den Nordrhein-Meisterschaften hat er sicher wieder gute Chancen, seine eigene Bestleistung zu unterbieten. Hable komplettierte seine gute Wettkampf-Bilanz im Weitsprung, indem er als Fünfter zum ersten Mal die Fünf-Meter-Marke übertraf (5,10 Meter).

Weitere Ergebnisse, Juliana Menzel (W 15): 7. über 800 Meter in 2:42,63 Minuten (Bestleistung); 7. im Speerwurf mit 26,70 Meter (Bestleistung); Fabienne von Holtum (W 15): 7. im Kugelstoßen mit 7,96 Metern (Bestleistung); 14. im Speerwurf mit 20,60 Metern; Annika Höpfner (W 15): 9. im Hochsprung mit 1,35 Metern; 9. über 80 Meter Hürden in 14,02 Sekunden; 8. im B-Finale in 14,19 Sekunden (Vorlauf 14,17 Sekunden).

Bei den Regionsmeisterschaften der Altersklassen U 18/U 20 sorgte Lukas Höpfner (U 18) fürs beste Resultat aus Sicht der SGL, denn er beendete sein Wettkampf-Debüt mit 1,74 Metern auf Rang vier der Hochsprung-Konkurrenz. Damit erfüllte er gleichzeitig die B-Norm für die Nordrhein-Meisterschaften.

Mehr von RP ONLINE