Lokalsport: Last-Minute Elfmeter bringt Berghausen einen Punkt

Lokalsport : Last-Minute Elfmeter bringt Berghausen einen Punkt

Der Fußball-Bezirksligist geriet nach einem 2:0 mit 2:3 in Rückstand und kam ganz spät noch zum 3:3-Ausgleich,

In einem kuriosen Spiel sicherte sich der Fußball-Bezirksligist SSV Berghausen bei Vatanspor Solingen am Ende einen Punkt - weil Philipp Betz in der letzten Minute einen Elfmeter zum 3:3 (2:1)-Endstand verwandelte. "Ich bin mit der Leistung meiner Mannschaft einverstanden", sagte SSV-Coach Siegfried Lehnert, dessen Team sich auf Rang 14 verbesserte (erster Nicht-Abstiegsplatz).

Berghausen startete blendend. "Wir haben einen guten Ball gespielt und sind verdient in Führung gegangen", fand der Trainer. Sinan Pekuz (10.) und Dennis Herhalt (19.) erzielten die Tore zur vermeintlich komfortablen 2:0-Führung - die allerdings nicht besonders lange hielt. Weil Solingen immer mehr aufkam, fiel der verdiente 1:2-Anschluss (40.) für Vatanspor wenig überraschend.

Nach der Pause blieben die Gastgeber dran, erzielten schnell den 2;2-Ausgleich (52.) und per Elfmeter sogar das 3:2 (75.). "Das war eine höchst fragwürdige Entscheidung", urteilte Lehnert, "so ein Gerangel im Strafraum ist beim Fußball doch üblich. Ich hatte den Eindruck, dass die Solinger unbedingt einen Strafstoß haben wollten." Im unterhaltsamen Duell gab der SSV jedoch nicht auf und kam dann zu einem durchaus wertvollen Unentschieden, indem Betz praktisch mit dem Schlusspfiff einen Elfmeter verwandelte - den Berghausens Coach als berechtigt bezeichnete.

Die Belastung für die Berghausener bleibt unverändert hoch. Schon am Sonntag (15.30 Uhr, Baumberger Straße) steht im Heimspiel gegen den Tabellenletzten SV Hösel die nächste wichtige Aufgabe an.

(mol-)
Mehr von RP ONLINE