German Football League 2 Longhorns verlieren Abwehrschlacht

Düsseldorf/Langenfeld · Bei den Düsseldorf Panthern unterliegen die Langenfelder Footballer knapp mit 6:14. Rund 200 Anhänger begleiten die Gäste, die weiterhin Vierter der Tabelle sind. Am Samstag steht für die Longhorns gegen Rostock das letzte Heimspiel an.

 Panther-Abwehrspieler Aaron Villaverde-Zimmermann versucht, an den Pass von Longhorns-Quarterback Nick Schaper (Nummer 16) zu kommen.

Panther-Abwehrspieler Aaron Villaverde-Zimmermann versucht, an den Pass von Longhorns-Quarterback Nick Schaper (Nummer 16) zu kommen.

Foto: RP/Ralph-Derek Schröder

Zum Spiel der German Football League 2 bei den favorisierten Panthern aus Düsseldorf waren rund 200 Anhänger der Langenfeld Longhorns mitgereist. Trotz eines engagierten Auftritts auf beiden Seiten reichte es für die Langenfelder jedoch nur für ein knappes 6:14 (0:7/0:7/0:0/6:0). „Die Zuschauer haben heute ein Spiel auf Augenhöhe gesehen. Wie am Endergebnis abzulesen ist, haben die Defense-Reihen das Spielgeschehen dominiert. Insbesondere die Panther konnten unter Beweis stellen, dass sie die beste Defense der Liga auf das Feld schicken. Trotzdem haben wir uns gut präsentiert“, zeigte sich Longhorns-Headcoach Michael Hap nach dem Spiel zufrieden. Die Langenfelder stehen damit nach acht Spielen weiterhin auf dem vierten Rang der German Football League 2. Die Düsseldorfer folgen weiter dicht hinter dem Spitzenreiter aus Hildesheim.