1. NRW
  2. Städte
  3. Langenfeld
  4. Lokalsport

Fußball: Kommentar: Wo nur schnelles Handeln hilft

Fußball : Kommentar: Wo nur schnelles Handeln hilft

Tätliche Angriffe auf Unparteiische sind ein absolutes Tabu. Der Kreis leidet ohnehin unter einem Mangel an Referees, die viel Zeit für die Leitung von Spielen einsetzen wollen. Mit Vorkommnissen wie diesen im Hinterkopf werden noch mehr Jugendliche vor der Schiedsrichter-Ausbildung zurückschrecken. Umso wichtiger ist es, dass eine harte Strafe folgt. Der Kreis Solingen sollte alles dafür tun, seine Unparteiischen zu schützen.

Konsequenzen muss auch das unverantwortliche Verhalten des Wuppertaler Polizeibeamten nach sich ziehen. Oft passieren Delikte der schweren Körperverletzung ohne Zeugen. Hier wurde aber der Notruf gewählt. Sollte ein Zeuge in Zukunft eine Messerstecherei beobachten: Muss er dann erst das blutende Opfer an den Hörer holen, damit die Polizei den Notruf als echt einordnen kann? mroe

(mroe)