Fußball: Klimmecks einfache Rechnung

Fußball : Klimmecks einfache Rechnung

Am letzten Spieltag in der Hinrunde will der Fußball-Landesligist SF Baumberg (SFB) eine alte Rechnung begleichen. Das Team um Trainer Thomas Klimmeck erwartet den SV Uedesheim (Sonntag, 14.15 Uhr, MEGA-Stadion an der Sandstraße), der sich am drittletzten Spieltag der vergangenen Saison als richtiger Spielverderber entpuppte. Die Baumberger verloren damals mit 0:2 – was ihnen bis heute schwer im Magen liegt. "Da haben wir nach acht erfolgreichen Partie in Folge kläglich versagt. Meine Vorgabe für die Mannschaft ist klar. Für mich zählen nur ein Heimsieg und eine Wiedergutmachung", betont Klimmeck. Die Sportfreunde (Zweiter/32 Zähler) wollen auf jeden Fall weitere Punkte im Kampf um Platz eins sammeln, den zurzeit noch der VfR Neuss einnimmt (33 Zähler).

Schwungvoll und selbstbewusst

Das jüngste 4:1 beim disziplinlosen SV Hilden-Nord brachte vor allem für die vorher immer wieder kritisierte Angriffsreihe um Timo Schumacher, Necati Ergül und Kosta Knezevic viel neues Selbstbewusstsein. Daneben sorgten die eingewechselten Yousef Keshta und Fabian Nowak für mehr Schwung in der Kreativ-Abteilung. Mustafa Neziroglu sammelte in der Kreisliga-Reserve wichtige Spielpraxis und könnte als weitere Alternative ins die Mannschaft drücken.

"Wir haben gerade die Ruhe zum Arbeiten, die wir brauchen. Das Team ist fleißig und wir werden für belohnt. Mit 35 Punkten könnten wir beruhigt in die Rückrunde starten", findet Klimmeck, dessen Rechnung einen Erfolg zwingend voraussetzt. Im Training nahm er allerdings das hohe Tempo der vergangenen Wochen etwas zurück. "Wir brauchen auch etwas Zeit zur Regeneration. Ich möchte, dass die Mannschaft gegen Uedesheim wieder 110 Prozent gibt. Wir haben wieder kein einfaches Spiel vor der Brust", meint der SFB-Coach. Ganz klar: Die alte Rechnung möchte er auf jeden Fall begleichen.

(RP)