Kleiner SSV bietet großes Jugend-Turnier

Fußball : Kleiner SSV bietet großes Jugend-Turnier

Gastgeber Berghausen hat für den mit starken Mannschaften besetzten U-15-Cup wieder eine Menge Arbeit investiert.

Vor rund zwei Wochen musste Helmuth Höhn seine Pläne plötzlich noch einmal umbauen. Eigentlich stand das Teilnehmerfeld für den am Samstag (9.15 Uhr, Baumberger Straße) beginnenden U-15-Cup bereits fest und es ging nur noch um die letzten Details. Dann bekam der Jugendleiter des SSV Berghausen aber die Turnier-Absage des FC St. Pauli. Grund: Die Hanseaten treffen am Wochenende in der Regionalliga Nord auf den JHV Bremerhaven – und der Gegner lehnte eine Spielverlegung ab. „Wir richten unser Turnier seit 15 Jahren aus, aber ich habe einen solchen Fall noch nie erlebt. Der andere Teilnehmer FC Hansa Rostock konnte sein Meisterschaftsspiel jetzt ebenfalls verschieben. Das ist gewöhnlich auch eine Selbstverständlichkeit“, sagt Höhn.

Der erfahrene Jugendleiter geriet mit der Nachricht aus dem Norden unter Zeitdruck, weil die meisten der in Frage kommenden Jugendteams einen engen Vorbereitungsplan haben und Sondertermine praktisch nicht möglich sind. Nachdem Höhn einige Absagen bekommen hatte, sagte kurzfristig Fortuna Köln zu (Bezirksliga Mittelrhein). Der Turniersieger des Jahres 2016 sagte sogar einen anderen Test ab, um kurzfristig nach Berghausen fahren zu können. „Es ist schade, dass St. Pauli seine Zusage aus dem Dezember zurückgezogen hat und damit ein Team aus der Ferne ausgefallen ist. Trotzdem ist es toll, dass die Fortuna so schnell eingesprungen ist“, lobt Höhn, der insgesamt ein Jahr lang mit der Organisation des Turniers beschäftigt ist.

Wäre die Absage von St. Pauli vor ein paar Monaten eingetroffen wäre, hätte Höhn deutlich weniger Probleme gehabt. Schließlich genießt der U-15-Cup über die Grenzen von Nordrhein-Westfalen hinaus einen hervorragenden Ruf – und Zahl der Klubs, die teilnehmen wollen, ist groß. „Wir tragen kein Dorfturnier aus. Unser Turnier ist sehr gut besetzt“, erklärt der Berghausener Jugendleiter, „das Turnier bietet für alle Mannschaften die große Chance, kurz vor dem Saisonstart die eigene Form zu testen.“ In diesem Jahr stehen zudem besonders viele Duelle mit lokalem Charakter auf dem Programm. In der Gruppe A trifft der Gastgeber Berghausen (Kreisklasse) auf Fortuna Düsseldorf, Alemannia Aachen (beide Regionalliga West) und Rostock (Regionalliga Nordost).

„Leider haben wir momentan Probleme mit unserer U 15, weil in der Winterpause sechs Stammspieler den Verein verlassen haben. Eigentlich könnten sie jetzt noch mitspielen. Unser Team hat die Qualifikation für die Leistungsklasse nicht geschafft und wird jetzt beim Turnier punktuell durch B-Jugendspieler verstärkt“, erklärt Höhn. Dennoch sollen vor allem die eigenen C-Jugendspieler die Gelegenheit bekommen, Erfahrungen gegen Top-Teams zu sammeln. „Das Turnier wird eine riesige Herausforderung. Für die Jungs sind die Spiele ein großartiges Erlebnis, auf das sie sich ungemein freuen. Sie wollen viele Erkenntnisse mitnehmen und diese später selber möglichst gut umsetzen“, betont Michael Koch, der die Berghausener C-Junioren zusammen mit Kalle Janßen trainiert.

In der Gruppe B misst sich der Titelverteidiger Borussia Mönchengladbach (Regionalliga West) mit dem Ligarivalen MSV Duisburg, Fortuna Köln und dem SV Darmstadt 98 (Regionalliga Süd). Die Borussen konnten fünf der vergangenen sechs Auflagen für sich entscheiden und sind erneut der Favorit auf den Sieg. „Außerdem schätze ich Rostock und Darmstadt nach ihren Vorbereitungen stark ein. Darmstadt hat vor zwei Wochen nur knapp beim FC Bayern München mit 2:3 verloren“, erläutert Höhn. Am Samstag (9.15 Uhr) eröffnet der SSV das Turnier gegen den FC Hansa Rostock, ehe bis 17.25 Uhr weitere Spiele auf dem Programm stehen. Anschließend folgen am Sonntag ab 9 Uhr die übrigen vier Gruppen-Partien. Für 14 Uhr ist das Spiel um den dritten Platz angesetzt und ab 15.10 Uhr geht das Endspiel über die Bühne. Jede der Begegnungen wird 60 Minuten dauern.

Über das gesamte Turnier-Wochenende sind die Spieler von Darmstadt und Rostock bei den Familien der Berghausener C-Junioren untergebracht. Weitere SSV-Mitglieder bieten ebenfalls Unterkünfte an. Die Trainer und Betreuer übernachten in einem örtlichen Hotel. „Es wurde wieder alles wunderbar geplant und die Abläufe werden reibungslos sein“, meint Koch.

Mehr von RP ONLINE