Klassen-Neuling will „nur“ möglichst schnell ans rettende Ufer

Fußball : Klassen-Neuling will „nur“ möglichst schnell ans rettende Ufer

Die Sportfreunde Baumberg II (SFB) schafften am Ende der vergangenen Saison durch ein 5:1 beim FC Monheim II am letzten Spieltag der Fußball-Kreisliga A Solingen als Zweiter den Aufstieg in die Bezirksliga (Gruppe 2). Der Jubel und die Feiern sind längst Geschichte und seit einigen Wochen bestimmt eine intensive Vorbereitung das Geschehen.

Mittlerweile geht Trainer Jörn Heimann davon aus, dass die kommende Saison erfolgreich wird. „Sicher wäre es wunderschön, jedesmal die Leistung aus dem letzten Saisonspiel abzurufen. Es war das beste Spiel des Teams, seitdem ich Trainer in Baumberg bin. Derartiges wird sicher nicht alltäglich sein. Wichtig ist, dass der Ligaverbleib schnell in trockenen Tüchern ist. Alles andere wäre eine tolle Zugabe“, findet Heimann.

Baumbergs Zweite erlebt derzeit die typische Sommervorbereitung – mit Urlaubern, Kranken und Verletzten. „Es hätte besser laufen können, aber auch schlechter“, meint der SFB-Coach, der eine aus seiner Sicht gesunde Mischung im Aufgebot gefunden hat. Ein Gewinner in der Vorbereitung ist dabei Bilal Aoutmann aus den eigenen A-Junioren, der taktisch und spielerisch eine Bereicherung darstellt. Zum Saisonauftakt am Sonntag (15 Uhr) treten die Sportfreunde zum Aufsteiger-Duell beim SC Ayyildiz Remscheid an. Danach stehen in der englischen Woche Heimspiele gegen den TSV Ronsdorf (15. August) und Jägerhaus-Linde (19. August) auf dem Programm. „Fünf Punkte wären okay, aber gegen sieben Zähler aus den drei Spielen würde ich mich auch nicht wehren“, meint Heimann, der sich besonders auf die drei Derbys gegen den SC Reusrath, den HSV Langenfeld und den SSV Berghausen freut.

Ihren letzten Test vor dem Meisterschafts-Beginn verlor die SFB-Zweite, der zuvor in der Vorbereitung eine Reihe akzeptabler Resultate erzielt hatte, gegen den Mittelrhein-Bezirksligisten FC Leverkusen mit 0:3 (0:1). Ein Grund für die Niederlage: Die Gäste nutzten jeden Fehler der Baumberger schonungslos. Ein Patzer im Aufbau leitete das 0:1 ein (29.) und ein Foul-Elfmeter brachte das 0:2 (55.), ehe ein Abstimmungsfehler sogar das 0:3 brachte (65.). Pech Niklas Schwab traf gleich zweimal nur die Latte (62./70.). „Die Fehler müssen wir bis zum Auftakt abstellen, so dass wir dann die Nase vorne haben“, betonte Jörn Heimann, dessen Team mit hoher Motivation auflaufen starten wird.

Mehr von RP ONLINE