1. NRW
  2. Städte
  3. Langenfeld
  4. Lokalsport

Fußball: Klar: Baumberg wird am Bildschirm kleben

Fußball : Klar: Baumberg wird am Bildschirm kleben

Fußball-Oberligist fiebert der Auslosung für den DFB-Pokal entgegen. Alle Augen richten sich auf die ARD-Sportschau morgen Abend.

Für den Fußball-Oberligisten SF Baumberg (SFB) ist in diesen Monaten irgendwie immer Saison und selbst ein kurzes Innehalten fast unmöglich. Am 26. Mai erst absolvierte Baumberg beim 1:1 gegen den SV Uedesheim den letzten Meisterschafts-Spieltag für 2012/2013, ehe drei Tage darauf am 29. Mai mit dem 1:0 im Finale des Niederrheinpokals gegen den Regionalligisten RW Oberhausen der große sportliche Wurf gelang — der Verantwortliche und Mannschaft seitdem in Atem hält, weil der Sieger des Niederrheinpokals automatisch für die erste Hauptrunde des DFB-Pokals qualifiziert ist. Der Coup hat jeden, der es mit den Sportfreunden hält, echt elektrisiert. Deshalb wird die Auslosung morgen Abend ab 18 Uhr in der ARD-Sportschau ein Termin der außergewöhnlichen Art, den die Sportfreunde als Gemeinschafts-Party zu einem besonderen Ereignis verwerten wollen.

Bereits um 15 Uhr geht das Aufwärmen an der Sandstraße los — mit einer Traktorfahrt der ersten Mannschaft durch Baumberg und Monheim. Anschließend gibts Live-Musik mit der Band Gardenier, ehe sämtliche Augen an der Sportschau-Übertragung kleben dürften. DFB-Präsident Wolfgang Niersbach fungiert im ARD-Studio höchstpersönlich als Ziehungsleiter, während die früherer Nationalspielerin Nia Künzer als Losfee auftritt — und deshalb für die Sportfreunde die deutlich wichtigere Rolle haben dürfte.

"Natürlich hoffen wir auf ein attraktives Los. Aber ich sehe das gelassen", betont der SFB-Vorsitzende Jürgen Schick (gleichzeitig Sportlicher Leiter), auf den momentan sowieso Arbeit ohne Ende einstürzt. Selbst die direkte Gegenwart dürfte dabei ihren Tribut fordern, denn die Sportfreunde befinden sich derzeit noch auf Abschluss-Tour (Mallorca). Schick, der nachgereist war, trifft mit dem Team erst heute Abend wieder in Deutschland ein.

Weil Mannschaftsfahrten in der Regel kein Kur-Aufenthalt zur körperlichen Regeneration werden, könnte ein gewisser Grad an Erschöpfung vorhanden sein. "Was im Moment bei uns los ist, geht an die Substanz", sagte Schick — unmittelbar vor seinem Abflug nach Mallorca. Sicher ist immerhin, dass die Auslosung den Adrenalinspiegel noch einmal deutlich nach oben treiben und vielleicht neue Reserven freischaufeln wird.

Dass die Sportfreunde einen der Großen wie Bayern München, Borussia Dortmund, Bayer Leverkusen oder Borussia Mönchengladbach ziehen, ist denkbar — aber nicht garantiert. Baumberg kann auch auf Zweitligisten wie den FC Union Berlin, den VfR Aalen oder den FC Ingolstadt treffen. Alle Kandidaten gemeinsam stellen die Sportfreunde vor eine sportliche und vor eine logistische Herausforderung — weil definitiv ein Stadion-Umzug erforderlich wird. Wohin es die Baumberger mit dem Heimrecht zieht, hängt wiederum direkt vom Gegner ab. Düsseldorf oder die BayArena wären unter anderem eine Alternative. Daraus ergeben sich dann viele Fragen, die nicht zuletzt mit den Kosten zusammenhängen. Für Baumberg ist derzeit eben immer Saison und selbst ein kurzes Innehalten fast unmöglich.

(RP)