Junger Monheimer gewinnt Kieler Regatta

Segeln : Junger Monheimer gewinnt Kieler Regatta

Nick Plinke belegt nach sechs Wettfahrten Platz eins bei den „Silbernen Optis“.

Die Regatta „Goldener/Silberner Opti“ am Kieler Olympia-Hafen hat Tradition und sie verlangt den jungen Sportlern in der Bootsklasse „Optimist“ eine Menge ab – in Sachen Erfahrung, Kraft und Ausdauer. Mittendrin im Feld der insgesamt rund 330 Nachwuchs-Segler aus Deutschland war jetzt bei der 51. Auflage auch der elf Jahre junge Nick Plinke, der für den Segelclub Monheim startet.

Der Schüler, der in die sechste Klasse des Otto-Hahn-Gymnasium geht, lag nach den ersten vier Wettfahrten dank konstant guter Leistungen auf dem ersten Platz bei den „Silbernen Optis“ (92 Teilnehmer). Am Tag darauf verteidigte er seine Führung bei weiter auffrischendem Wind und einsetzendem Regen souverän. Für Nick war der Regatta-Sieg, nach dem er Rang eins in der NRW-Rangliste der Optimisten B belegt, die Belohnung fürs intensive Segeltraining der vergangenen Monate – was er selbst im Winter bei Eis und Schnee durchzog.

Der Monheimer wird nun in die Klasse „Opti A“ aufrücken, in der Segler im Alter bis zu 15 Jahren zu Hause sind. Die Besten haben sogar schon an Welt- und Europameisterschaften teilgenommen. Nick Plinke freut sich schon auf dieses Kräftemessen und darauf, neue Segler-Freundschaften mit Sportlern aus ganz Deutschland zu schließen.

Mehr von RP ONLINE