Lokalsport: Judo-Club bleibt durch zwei Siege in der Verbandsliga

Lokalsport : Judo-Club bleibt durch zwei Siege in der Verbandsliga

Der Judo-Club Langenfeld (JCL) hat das Happy End geschafft und sich damit auf den letzten Drücker die weitere Zugehörigkeit zur Männer-Verbandsliga gesichert. Vor dem letzten Kampftag stand das Team der Trainer Benjamin Biendara und Christian Hebenstreit unter Druck, denn für den sicheren Klassenerhalt mussten noch die entsprechenden Punkte her. Am Ende waren aber keine Zweifel mehr übrig, weil der JCL gegen den TSV Hertha Walheim III mit 4:2 (Unterbewertung 40:20) und gegen den Post SV Düsseldorf mit 4:3 (40:30) gewann. Beide Teams waren direkt vor Langenfeld platziert.

In der Abschluss-Tabelle kletterte Langenfeld mit acht Zählern auf den sechsten Rang - punktgleich mit dem Fünften Post SV Düsseldorf und knapp hinter dem Vierten Judo-Team holten, die der JCL jeweils bezwingen konnte. Das Trainerteam fand nicht nur das Abschneiden stark, sondern auch Motivation, Engagement und interne Stimmung. Für 2016 blicken Biendara und Hebenstreit zuversichtlich nach vorne, zumal der Kader durch Nachwuchskämpfer und weitere Zugänge verstärkt werden soll.

Die Siege gegen Walheim erzielten Oliver Gorgas (Gewichtsklasse bis 66 Kilo), Mai Segendorf (bis 90 Kilo), Jan Dettke (bis 100 Kilo) und Stefan Krause (über 100 Kilo). Gegen Düsseldorf waren Andreas Kirse (bis 81 Kilo), Tim Dettke (bis 90 Kilo), Christian Hebenstreit (bis 100 Kilo) und Stefan Krause (über 100 Kilo) erfolgreich.

Die Abschluss-Tabelle: 1. PSV Duisburg 14 Punkte, 2. 1. JC Mönchengladbach II 12, 3. JKG Essen 10, 4. Judo-Team Holten 9, 5. Düsseldorf 8 (Unterbewertung 317:227), 6. JC Langenfeld 8 (260:282), 7. TSV Hertha Walheim III 7, 8. TV Hoffungsthal 4, 9. 1. BC Eschweiler 0.

(joj)