Lokalsport: Jetzt freut sich der VfB auf das Spitzenspiel

Lokalsport: Jetzt freut sich der VfB auf das Spitzenspiel

Der VfB Langenfeld behauptete in der Fußball-Kreisliga B Solingen (Gruppe 1) seinen zweiten Tabellenplatz, tat sich aber beim VfL Witzhelden II schwer und gewann am Ende nur knapp mit 1:0 (1:0). Das entscheidende Tor erzielte der VfB kurz vor der Pause, als Mario Russo einen Konter schnell nach vorne brachte und Cem Dündar die Flanke aus vollem Lauf zum 1:0 (44.) verwertete.

Weitere gute Gelegenheiten hatten die Gäste bis dahin ausgelassen und nach dem Seitenwechsel leistete der Außenseiter Witzhelden (Platz 13) noch mehr Widerstand. Der VfL wurde jetzt wesentlich offensiver, sodass sich für beide Mannschaften viele Möglichkeiten ergaben - die alle ungenutzt blieben. Weil in einigen Szenen auch Pech im Spiel war, blieb es letztlich beim knappen Langenfelder Erfolg. "Der Sieg war insgesamt verdient, aber glücklich", stellte der VfB-Vorsitzende Manfred Sütterle fest.

In der Tabelle liegt das Team von Trainer Herbert Jellitsch mit 34 Punkten hinter Canlarspor Solingen (37). Seine nächste Aufgabe bestreitet der am kommenden Wochenende und über Karneval spielfreie VfB am 18. Februar (14 Uhr). Diese Partie hat es in sich, denn es ist das Spitzenspiel gegen Canlarspor.

(joj)