1. NRW
  2. Städte
  3. Langenfeld
  4. Lokalsport

Jetzt fehlt dem FCL nur noch ein Sieg zur Meisterschaft

Badminton : Jetzt fehlt dem FCL nur noch ein Sieg zur Meisterschaft

Der Oberligist liegt nach 6:2 in Solingen kurz vor dem Saisonende weiter an der Tabellenspitze.

Der Badminton-Oberligist FC Langenfeld (FCL) arbeitet weiter mit Erfolg am Unternehmen Regionalliga-Aufstieg, denn der Tabellenführer gewann die nicht einfache Partie beim Vierten STC BW Solingen II mit 6:2. Eine Runde vor dem Ende der Saison liegt der ehemalige Deutsche Mannschaftsmeister auf Rang eins (23:3) weiter einen Zähler vor dem TV Refrath III (20:4), dem einzigen ernsthaften Verfolger. Durch einen Sieg im abschließenden Heimspiel am 17. März (11 Uhr, Halle Hinter den Gärten) gegen den Sechsten Kölner FC BG (9:17 Zähler) kann der FCL durch einen Sieg letzte Zweifel beseitigen. Verfolger trifft gleichzeitig auf Solingen II.

Durch die Auftaktsiege im ersten Herren-Doppel mit Björn Joppien/Chenyang Jiang und im Damen-Doppel mit Anne Neugebauer/Maike Pilgram legten die Gäste ein 2:0 vor, ehe Johannes Bilo/Maurice Deprez das zweite Herren-Doppel abgeben mussten – 1:2. Maike Pilgram verlor im folgenden Damen-Einzel zwar den ersten Satz, schaffte aber die Wende und erhöhte auf 3:1. Nach dem Punkt von Chenyang Jiang im zweiten Herren-Einzel fehlte dem FCL nur noch ein Sieg zum Gesamt-Erfolg – den Matthias Stemmer im dritten Herren-Einzel einfuhr. Johannes Bilo/Anne Neugebauer verloren das Mixed zum 5:2, ehe sich der frühere Deutsche Meister Björn Joppien im Spitzen-Einzel drei Sätze bis zum 6:2-Endstand genehmigte.

  • Lokalsport : Badminton: FCL klettert noch auf Platz drei
  • Vincent Kepser (WRW Kleve) war unbesiegt.
    Tischtennis : Vincent Kepser im Einzel und Doppel ungeschlagen
  • Longhorns-Trainer Michael Hap.
⇥Foto: RALPH MATZERATH
    German Football League 2 : Longhorns wollen schnelle Revanche gegen die Panther

STC BW Solingen II – FC Langenfeld 2:6. 1. Herren-Doppel: Niclas Lohau/Jannies Greiner – Björn Joppien/ Chenyang Jiang 10:21, 14:21; 2. Herren-Doppel: Florian Reinhold/Manuel Reichert – Johannes Bilo/Maurice Deprez 21:13, 21:18; Damen-Doppel: Julia Resch/Katja Brosch – Anne Neugebauer/Maike Pilgram 16:21, 12:21; 1. Herren-Einzel: Reinhold – Joppien 21:13 18:21, 11:21; 2. Herren-Einzel: Greiner – Chenyang Jiang 14:21, 15:21; 3. Herren-Einzel: Reichert – Matthias Stemmer 23:25, 15:21; Damen-Einzel: Resch – Pilgram 21:8, 18:21, 13:21; Mixed: Lohau/Brosch – Bilo/Neugebauer 21:17, 21:12.