JCL mit kleinem Team und dreimal Gold

Taekwon-Do : JCL mit kleinem Team und dreimal Gold

Überzeugende Leistungen zeigten die Taekwon-Do-Sportler des Judo-Clubs Langenfeld (JCL) beim German Cup in Thale (Sachsen-Anhalt). Die fünf JCL-Starter erkämpften sich mit drei ersten und drei zweiten Rängen sowie einmal Bronze in der Vereins-Gesamtwertung den elften Platz – schnitten hier also besser ab als Vereine, die mit deutlich größeren Aufgeboten angetreten waren.

Amelie Keller (Junioren/bis 1. Dan) kam zunächst im Tul (Formenlauf) auf Rang drei. Anschließend war sie im Kampf (bis 65 Kilo) der Klasse bis zum 3. Dan nicht zu schlagen. Alia Mostert (U 15) errang im Tul bis zum 1. Kup (rot-schwarzer Gürtel) ungefährdet den ersten Platz und musste dann lange auf ihren ersten Kampf (bis 55 Kilo) im Dreier-Pool warten. Nach einem glatten Sieg geriet sie im zweiten Kampf früh in Rückstand und unterlag trotz einer furiosen Aufholjagd.

Annkathrin Schneider (U 15) behauptete sich im Tul bis zum 5. Kup (grün-blauer Gürtel) gegen sechs Kontrahentinnen und belegte damit den ersten Platz. Nils Keller (U 15/bis 1. Kup) hatte Pech: Nachdem er durch zwei starke Läufe die Finalrunde erreicht hatte, bekam er es hier mit einem deutlich älteren Gegner aus der U 17 zu tun (aufgrund eines Mangels an gleichaltrigen Konkurrenten in die U 15 gestuft) und verlor nur sehr knapp mit 2:3.

Einen persönlich großen Tag erwischte die erst sieben Jahre alte Josephine Heiß (U 12) in der Klasse bis 124 Zentimeter Körperlänge. Den ersten Kampf verlor Josephine trotz geschickter Ausweichmanöver (0:2). Danach traf die junge Langenfelderin auf eine bekannte Gegnerin, gegen die sie bisher immer unterlegen war. Diesmal allerdings lief es anders: Am Ende sprang ein deutlicher 5:2-Sieg heraus.

Mehr von RP ONLINE