1. NRW
  2. Städte
  3. Langenfeld
  4. Lokalsport

Lokalsport: Im Umbau: Volleyballerinnen der SGL wollen "nur" die Klasse halten

Lokalsport : Im Umbau: Volleyballerinnen der SGL wollen "nur" die Klasse halten

Der Drittligist Langenfeld startet gegen Marmagen-Nettersheim in die Saison. Das Team von Trainer Michael Wernitz steht vor einer schwierigen Aufgabe.

Jetzt wird es ernst für die Drittliga-Volleyballerinnen der SG Langenfeld (SGL). Und zum Saisonstart trifft die Mannschaft von Trainer Michael Wernitz heute (18 Uhr, Halle Hinter den Gärten) auf die SG Marmagen-Nettersheim, die sich zuvor freiwillig aus der 2. Liga zurückgezogen hatte. Wernitz kann den Gegner nicht genau einschätzen: "Ich weiß nicht, ob Marmagen ein Titelkandidat ist. Jeder will in unserer Spielklasse nach oben kommen." Dass die Gäste über ein sehr starkes Team verfügen, ist aber ein offenes Geheimnis.

In der Vorbereitung trafen die beiden Drittligisten bei einem Turnier der SSF Fortuna Bonn aufeinander - und hier verlor die SGL im Finale mit 0:2. "Wir waren kräftemäßig ausgezehrt. Das ging so in Ordnung", meint der SGL-Coach. Beim Auftakt wird er mit dem Team erstmals in einem Pflichtspiel den beiden ehemaligen Langenfelderinnen Sarah Man (Außen-Annahme) und Meike Schürholz (Zuspiel) begegnen. Schürholz hatte die SGL bereits vor einem Jahr verlassen, Man folgte vor wenigen Monaten. "Sarah Man wollte jetzt etwas anderes ausprobieren. Sie hat eine neue Herausforderung gefunden und wir sind ihr nicht böse", betont Wernitz.

  • Lokalsport : Volleyball-Trainer Wernitz bleibt doch
  • Lokalsport : Volleyballerinnen machen Trainer ratlos
  • Lokalsport : Volleyballerinnen sind vorsichtig

Die Langenfelderinnen befinden sich in einem personellen Umbruch. Die neuen Zuspielerinnen Carina Zandt und Steffi Bahr etwa müssen sich erst an ihre Aufgabe gewöhnen. Es wird entscheidend sein, wie lange dieser Prozess dauert. "Es ist möglich, dass die beiden Mädels zwei, drei Spiele brauchen", unterstreicht der Coach, "wenn es sofort klappen sollte, dann kommt es auf die Angreiferinnen an."

Die 13 zum Aufgebot gehörenden Langenfelderinnen wollen erneut die Klasse halten und nach dem aktuellem Stand werden alle Spielerinnen an Bord sein. Alleine Neuzugang Celine Braun (GfL Hannover) könnte ausfallen, falls ihr Spielerpass nicht rechtzeitig ankommt.

Dass sich ein sehr guter Teamgeist entwickelt hat, nimmt Wernitz zufrieden zur Kenntnis. "Bei uns gibt es keine negativen Schwingungen. Auf jeden Fall hatten die Mädels viel Spaß beim Wochenende in Holland", betont der erfahrene Trainer. Darüber hinaus absolvierten die Langenfelderinnen zuletzt im Ring ein abwechslungsreiches Boxtraining, das die interne Stimmung weiter aufheitern konnte.

(fas)