1. NRW
  2. Städte
  3. Langenfeld
  4. Lokalsport

Fußball: Im Dauerregen: Baumberg auf einem guten Weg

Fußball : Im Dauerregen: Baumberg auf einem guten Weg

Der Fußball-Oberligist bot einen starken Test, den er nur aufgrund einer Unachtsamkeit knapp mit 0:1 gegen den Wegberg-Beeck verlor.

Es war ein Abend für heißen Tee. Von oben kam vor allem viel Wasser, das die Aschebahn rund um den Kunstrasen auf der Bezirkssportanlage in eine Matschwüste verwandelte. Dunkle Wolken sorgten dafür, dass früh das Flutlicht für die notwendige Sicht sorgen musste. Trotzdem hatte der Fußall-Oberligist SF Baumberg (SFB) im Testspiel gegen den Mittelrhein-Oberligisten FC Wegberg-Beeck oft genug den Durchblick.

Der Haken: Das Team von Trainer Marc Schweiger zog mit 0:1 (0:0) den Kürzeren. Selbst Gäste-Trainer Friedel Henßen konnte es im kurzen Austausch mit dem Kollegen Schweiger kaum fassen: "Eigentlich hättet ihr gewinnen müssen." Besonders großen Widerspruch erntete er mit dieser Einschätzung nicht.

Weil die Sportfreunde wieder reichlich Personal zur Verfügung hatten, mischten sie im Verlauf der Partie kräftig durch. Danach stand fest, dass die Reihe ganz hinten mit Marcel Löber, Benjamin Venekamp, Christian Beckers und Sven Steinfort den besseren Eindruck machte als die umgestellte Kette in der zweiten Halbzeit. Stark über die gesamten 90 Minuten trumpften Dauerläufer Gordon Weniger im defensiven Mittelfeld und Nils Esslinger auf, der womöglich außer Torwart fast sämtliche Positionen einnehmen könnte.

  • Lokalsport : Baumberg steuert den Spitzenplatz an
  • Stoßstürmer für Ratingen: Zissis Alexandris (vorne)
    Fußball, Oberliga : Die offensiven Wechsel greifen bei 04/19
  • Sarah Pankau (links) erzielte das 1:3
    Frauenfußball, Niederrheinliga : HSV-Frauen sind wieder auf einem Abstiegsplatz

Der Kapitän (für den abwesenden Hayreddin Maslar) hätte für sein läuferisches Engagement eine Prämie verdient gehabt. Außerdem war Esslinger mit viel Schwung an sehenswerten Angriffen beteiligt. Vor der Pause bediente er Marcel Kalski, der aber mit dem Abschluss zu lange zögerte (32.). Nach dem Wechsel machte zuerst Ali Daour mit seiner Vorlage auf Florian Franke auf sich aufmerksam, der den Ball rechts neben den Kasten setzte (68.). Kurz darauf war wieder Nils Esslinger beteiligt, als er Daour mit einer Flanke zum Kopfball bediente (70.). Und anschließend hatte Esslinger selbst die größte Baumberger Chance, als er nach der Vorarbeit von Erkan Ari frei vor dem Tor auftauchte. Der Schuss ging jedoch links daneben (78.) und vier Minuten später sogar nach hinten los.

Bei einem Konter der Gäste leistete sich der defensive Mannschaftsteil der Hausherren einen gravierenden Fehler. Und die Gäste nahmen die Gelegenheit dankbar an - 0:1 (82.). "Da konnte ich nichts machen", beteuerte SFB-Keeper Jan Conradi, "der ist völlig frei vor mir aufgetaucht und war dann nach einer Körpertäuschung durch." Doppelt bitter: Viel Beschäftigung hatte Conradi am trüben Abend darüber hinaus nicht.

Trainer Schweiger nahm die Niederlage wegen des guten Gesamt-Eindrucks relativ gelassen zur Kenntnis: "Natürlich ist das ärgerlich. Wir hätten etwas für unser Selbstvertrauen tun können. Aber ich glaube, wie bekommen doch eine ganz gute Qualität hin." Gegen Wegberg fehlten aus verschiedenen Gründen noch Spieler wie Kapitän Hayreddin Maslar, Mittelfeldmotor Tibor Heber oder Louis Klotz, die durch die Bank für einen Stammplatz beim Beginn der Meisterschaft in Frage kommen. Bis dahin wartet auf die Baumberger, die am Sonntag (15 Uhr) beim SV Strümp aus der Kreisliga A zum nächsten Test antreten, noch viel Arbeit. Ganz klar: Schweiger hofft darauf, dass der Durchblick für seine Mannschaft immer besser wird.

SF Baumberg gegen Wegberg-Beeck, 1. Halbzeit: Conradi, Löber, Venekamp, Beckers, Steinfort, Paul, Tutan, Weniger, Kalski, Esslinger, Pusic.

SF Baumberg gegen Wegberg-Beeck, 2. Halbzeit: Conradi, Löber (66. Silva Ferreira), Grutza, Silva Ferreira, Bhaskar, Esslinger, Beckers (66. Erginer), Franke, Krohn, Ari, Daour.

(RP)