Lokalsport: HSV marschiert an der Spitze

Lokalsport: HSV marschiert an der Spitze

Tabellenführer der Fußball-Kreisliga A ist nach 3:0 beim Vierten FC Monheim II klar auf Titelkurs.

Der Tabellenführer HSV Langenfeld gewann das Derby und Spitzenspiel in der Fußball-Kreisliga A Solingen beim Vierten FC Monheim II (FCM) nach spannenden 90 Minuten durch drei Treffer in der zweiten Hälfte mit 3:0 (0:0). Das Team von Trainer Daniel Gerhardt bleibt nach dem zwölften Erfolg hintereinander mit 47 Punkten unangefochten Spitzenreiter, während sich die inzwischen schon fünf Mal in Folge sieglosen Monheimer (35 Zähler) bei jetzt zwölf Punkten Rückstand aus dem Kampf um den Aufstieg in die Bezirksliga verabschiedet haben.

Der HSV bot insbesondere nach der Pause die reifere Leistung. "Die Monheimer waren in Durchgang eins die aggressivere und agilere Mannschaft. Dann haben wir das Heft in die Hand genommen und letztlich aufgrund der Cleverness einen verdienten Dreier eingefahren", fand HSV-Coach Daniel Gerhardt, der den Sieg über den starken Gegner als zu hoch sah. Sein Monheimer Kollege Michael Will war ein wenig frustriert: "Wir haben es versäumt, in der ersten Halbzeit in Führung zu gehen. Gegen einen glücklicheren Tabellenführer war mehr drin und der Zug ist jetzt für uns abgefahren."

In der 14. Minute traf Savoy Zwirlein für die bestimmenden Gastgeber den rechten Pfosten und der völlig freie Philip Krzykala vergab kurz vor der Pause aus kürzester Distanz (45.). Dann ging der HSV durch Alessandro Petri nach dem präzisem Zuspiel des überragenden Salvatore Grillo mit 1:0 in Führung (55.), bevor Dennis Herhalt auf 2:0 für Langenfeld erhöhte (65./Pass von Jens Weidenmüller). In der Nachspielzeit setzte Petri per Direkt-Abnahme den Schlusspunkt im abwechslungsreichen Derby - 3:0 (90.+4/Flanke Marvin Klein).

  • Lokalsport : 3:0 - Witzhelden schlägt Langenfeld

FC Monheim II: Göddertz, Backhausen, Niedworok, Krzykala, Gaca, Patrick Drossel, Kubina, Zwirlein, Kessler (81. Marc Wunder), Tillges, Seemann.

HSV Langenfeld: Cyrys, Milinski, Jens Weidenmüller, Sebastian Neß, Topcu (69. Ilios), Marvin Klein, Albanese (78. Cedric Klein), Kai Weidenmüller, Grillo, Herhalt (83. Florian Neß), Petri.

(ts-)