1. NRW
  2. Städte
  3. Langenfeld
  4. Lokalsport

HSV Langenfeld und SSV Berghausen gewinnen, SFB II und FCM II nicht

Fußball, Bezirksliga : Bezirksligisten: Siege, Remis und Niederlage

Die ganze Bandbreite der möglichen Resultate gab es zum Auftakt für die vier Bezirksligisten aus Langenfeld und Monheim: Der HSV Langenfeld siegt klar, der SSV Berghausen knapp. Die Reserve der SFB spielt 0:0, die des FCM 3:6.

Für Lukas Beruda war es als Nachfolger für Trainer Daniel Cartus beim Fußball-Bezirksligisten HSV Langenfeld ein Einstand nach Maß. Schließlich ließ seine Mannschaft den Gästen des SSV Dhünn beim 4:0 (1:0) keine Chance. „Wir haben einen verdienten Sieg eingefahren, weil wir das Spiel komplett im Griff hatten. Der Gegner hat meine Jungs gar nicht richtig gefordert“, urteilte Beruda.

Die Partie hätte für den HSV gleich sehr ungünstig beginnen können, doch Keeper Christian Cyrys wehrte eine Großchance hervorragend ab (5.). Anschießend übten die Gastgeber mehr Druck aus, sodass Anas El Morabiti die Vorlage von Robin Schnadt zum 1:0 (19.) verwerten konnte. Im zweiten Durchgang war Schnadt diesmal selber mit dem 2:0 (47.) zur Stelle und nutzte den guten Pass von Marcel Brunnhuber. Nach einer Vorlage von El Morabiti erhöhte Innenverteidiger Martin Czogalla auf 3:0 (63.), bevor Schnadt den 4:0-Endstand (86.) markierte. Der erst 20-Jährige wurde vor wenigen Monaten erst aus der Reserve hochgezogen. „Robin hat sogar schon mal noch bessere Leistungen gebracht, aber insgesamt war es wieder ein guter Auftritt von ihm“, sagte der Coach.

HSV: Cyrys, Czogalla, Benecke (60. F. Neß), Ngoma Ndey, Brunnhuber, Erbulan (77. Herriger), El Morabiti (67. M. Klein), Ruß (60. Sezer), Krayer, Petri, Schnadt.

Nach einer ordentlichen Vorbereitung konnte sich der SSV Berghausen gleich belohnen. Die stark umkämpfte Partie beim FC Britannia Solingen gewann die Mannschaft von Trainer Patrick Michaelis 1:0 (0:0). „Es war ein klarer Arbeitssieg. Das Ergebnis ist gut, aber das Spiel hat uns nicht absolut gefallen. Es ging heiß her, und uns fehlte manchmal die Ordnung“, sagte Michaelis.

Im Gegensatz zu den Test-Gegnern konzentrierten sich die Solinger nicht auf ihre Defensive, sondern agierten sehr aggressiv und entschlossen. Dadurch wurden die Gäste schon früh zu Ballverlusten gezwungen. Der Coach war beeindruckt: „Britannia hat mit viel Leidenschaft gespielt, auch wenn es spielerisch nicht immer gut war.“ Während sich die Berghausener keine zwingenden Torchancen herausspielen konnten, musste ihr erfahrener Keeper Oliver Wazakowski gleich zweimal klären (11./18.). Nach einer scharfen Hereingabe von Robin Bastian unterlief einem Solinger ein Eigentor zum 1:0 (48.). Später hatte Berghausen noch Glück, als ein Solinger die Unordnung beim SSV in der 96. Minute nicht bestrafte.

SSV: Wazakowski, Hofmeier, Bouchafra, Wüster, Tuncer, Azhil, Freer, Bastian, Scholer, Pekuz, Niedworok.

Die SF Baumberg II (SFB) sind gegen den TSV Urdenbach nicht über ein 0:0 hinausgekommen. „Das Ergebnis ist unglücklich, aber wir können mit einem Punkt leben. Es wäre insgesamt deutlich mehr drin gewesen“, sagte Spielertrainer Sven Steinfort, der einen Muskelfaserriss schnell überstanden hatte und aufgrund von Personalproblemen selber mitspielen musste. Nachdem sich die beiden Kontrahenten neutralisiert hatten, vergaben Tim Scharpel (10.) und Aleksandar Bojkovski (18.) zwei gute Chancen. Im zweiten Spielabschnitt schien Bojkovski gleich dreimal im TSV-Strafraum gefoult worden zu sein (57./61./73.). Steinfort war verärgert: „Durch klare Fehlentscheidungen wurden uns die Chancen verwehrt, per Elfmeter zu treffen.“

SFB II: Sekulla, Jurisic, Klatt, Rentzsch, Steinfort, Pitsch, Cucci, Kizilarslan, Kumukov, Scharpel, Bojkovski.

Der Aufsteiger FC Monheim II (FCM) musste sich beim SC Unterbach mit 3:6 (1:2) geschlagen geben. „Wir mussten feststellen, dass in der Bezirksliga jeder Fehler bestraft wird“, sagte Coach Michael Will. Nach dem 1:0 (36.) durch Tobias Ockenfels trafen die Gastgeber gleich viermal (44./45./53./62.). Die Tore von Lukas Kubina (72.) und Sebastian Gaca (87.) wurden durch die weiteren Gegentore (82./90.) gekontert.

FCM II: Schmidt, Backhausen, Borchardt (69. Wolter), Ockenfels, P. Drossel, Kubina, Vogel (46. Psiroz), Leichner (40. Gaca), Rapp, Tillges (69. Thomas Komorek), Krings.