1. NRW
  2. Städte
  3. Langenfeld
  4. Lokalsport

HSV Langenfeld gewinnt mit 3:1 beim SSV Berghausen

Fußball-Bezirksliga : Effizienter HSV feiert Sieg im Derby

In der Fußball-Bezirksliga setzt sich der HSV Langenfeld 3:0 beim SSV Berghausen durch. Der Tabellenzweite SC Reusrath gewinnt 3:1 gegen DSC 99 Düsseldorf.

Zu Hause fühlt sich der Fußball-Bezirksligist SSV Berghausen am wohlsten. Schließlich agiert die Mannschaft von Trainer Patrick Michaelis auf der Sportanlage an der Baumberger Straße dominant und konnte dort bislang 20 der insgesamt 28 Punkte ergattern, sodass sie in der Heimtabelle den vierten Platz belegt. „Die Zahlen sind keine Überraschung. Unser großer Platz kommt uns einfach entgegen, und wir haben immer mehr Spielanteile“, erläuterte Michaelis. Trotz der guten Vorzeichen zog der SSV im Derby gegen den HSV Langenfeld den Kürzeren und verlor 0:3 (0:0).

Durch die Niederlage rutschten die Berghausener in der Tabelle auf den neunten Rang ab, während der HSV auf Platz sieben kletterte (30 Zähler). Dennoch steht das Feld weiterhin eng beisammen, sodass selbst der Fünfte Lohausener SV lediglich bei 35 Punkten liegt. „Wir haben uns erneut selbst um den verdienten Lohn gebracht. Obwohl wir insgesamt die bessere Mannschaft waren, haben wir zu viele Fehler produziert, die wiederum eiskalt bestraft wurden“, sagte der enttäuschte SSV-Coach.

Von Anfang an hatten die Berghausener mehr Spielanteile, während die Gäste es vornehmlich mit langen Bällen probierten. Der HSV wollte schnell hinter die Abwehr der Gastgeber gelangen, was für diese nur schwierig zu verteidigen war. „Trotzdem musste unser Keeper Oliver Wazakowski nie ernsthaft eingreifen“, sagte Michaelis. Auch HSV-Torwart Christian Cyrys hatte zunächst einen ruhigen Arbeitstag, weil die Berghausener im Strafraum zu inkonsequent waren.

Nach dem Seitenwechsel bediente der Langenfelder Dominik Benecke mit einem Freistoß Torjäger Alessandro Petri, der per Kopfball das 1:0 (46.) erzielte. Anschließend vergaben die Berghausener Malik Demba (61.) und Robin Bastian (64.) zwei gute Möglichkeiten, ehe Langenfelds Ouassim Charroud wegen einer Tätlichkeit gegen Jonas Hofmeier die Rote Karte sah (76.). Nachdem HSV-Akteur Petri durch einen Konter das 2:0 (85.) erzielte hatte, traf Ahmed El Morarbiti zum 3:0-Endstand (88.).

SSV: Wazakowski, Scholer, Hofmeier, Paulmann, Bastian, Azhil (62. Wüster), Tuncer, Wadenpohl, Stoffels, Demba, Grutza.
HSV: Cyrys, S. Neß, Brunnhuber, Bartsch, J. Weidenmüller, T. Cartus (59. Becker), Petri (46. Ahmed El Morabiti), Charroud, Krayer (46. Benecke), Anas El Morabiti, Grillo (59. K. Weidenmüller).

Die Generalprobe verlief für den SC Reusrath (SCR) ausgesprochen suboptimal, denn er verlor das letzte Testspiel gegen den TSV Ronsdorf (Gruppe 2) deutlich mit 1:5. Zum Auftakt der zweiten Saisonhälfte machte es die Mannschaft von Trainer Ralf Dietrich nun deutlich besser und setzte sich verdient mit 3:1 (3:0) gegen den DSC 99 Düsseldorf durch. „Wir hätten nach der ersten Halbzeit höher führen müssen und haben dann leider an Konzentration und Laufbereitschaft abgebaut“, sagte Dietrich.

Bereits nach wenigen Sekunden nutzte Florian Franke eine Flanke von Jan Grundler zur 1:0-Führung (1.), ehe Manuel Naß einen Schuss über das Gehäuse setzte (8.). Nach einem Eigentor der Gäste (8.) verwertete Leonidas Goudinas die Vorlage von Jonas Hergesell zum 3:0 (12.). Anschließend vergaben Franke (48.) und Tristan Siefert (55.) weitere Gelegenheiten, ehe der Zweite Reusrath (44 Punkte) noch den 1:3-Endstand (86.) kassierte.

SCR: Hechler, Ergardt, Siefert (84. M. Steinhäuser), Naß, Neufeld (69. Piatkowski), F. Steinhäuser (90. Wietschorke), Franke, Freitag, Hergesell, Grundler (74. Grünewald), Goudinas.