HSV holt 2:2 im Spiel der vielen guten Chancen

Fußball : HSV holt 2:2 im Spiel der vielen guten Chancen

Der HSV Langenfeld und der SC Ayyildiz Remscheid haben eine Gemeinsamkeit: Als Aufsteiger spielen beiden eine hervorragende Saison und sie konnten sich in den vergangenen Monaten einen Platz in der oberen Tabellenhälfte der Fußball-Bezirksliga erkämpfen.

Kein Wunder: Das packende direkte Duell brachte dem HSV jetzt ein 2:2 (2:1).„Das Spiel hätte auch 7:7 ausgehen können, weil beide Seiten sehr viele Möglichkeiten hatten. Insgesamt geht das Ergebnis in Ordnung“, urteilte HSV-Coach Daniel Gerhardt.

Die Langenfelder starteten schwach in die Partie, zumal sie von der durchaus hohen Angriffsbereitschaft der Hausherren überrascht wurden. Remscheid erspielte sich zahlreiche Chancen, die HSV-Keeper Christian Cyrys zunächst aber sehr gut zu parieren wusste (2./4./5.). Nach einer Flanke gelang den Hausherren per Kopfball dann doch die 1:0-Führung (9.), die den HSV wohl wachrüttelte. Durch zwei direkt verwandelte Freistöße von Alessandro Petri (35.) und Marvin Klein (44.) machten die mutiger werdenden Langenfelder aus dem Rückstand prompt ein 2:1.

Im zweiten Abschnitt versagten Severin Krayer die Nerven (47.), bevor Petri nach einem Foul an Krayer den fälligen Strafstoß verschoss (54.). Es folgten ungenutzte Möglichkeiten der Remscheider (58./61./62.), die das Spiel dafür nach dem 2:2 (65.) fast gedreht hätten (77./79.). Weil sowohl der Vierte Remscheid (52 Punkte) als auch der Siebte Langenfeld (45) nicht effektiv genug waren, mussten sich im Duell zwei starker Aufsteiger mit einem Unentschieden begnügen.

HSV Langenfeld: Cyrys, S. Neß, F. Neß, K. Weidenmüller, Petri, M. Klein, C. Klein (83. Scholer), Zündorf, Krayer, Grillo, Erbulan (90.+3 Brause).

Mehr von RP ONLINE