1. NRW
  2. Städte
  3. Langenfeld
  4. Lokalsport

Fußball: Hohe Schlagzahl: Wenig Zeit, viel Arbeit

Fußball : Hohe Schlagzahl: Wenig Zeit, viel Arbeit

Trainer David Moreno hat dem Fußball-Oberligisten SF Baumberg für die Vorbereitung ein volles Programm verordnet.

David Moreno bleibt nur wenig Zeit, um die Oberliga-Fußballer der Sportfreunde Baumberg (SFB) auf die Fortsetzung der Meisterschaft nach der Winterpause vorzubereiten. Vor gut einem Monat übernahm Moreno das Zepter bei den Sportfreunden vom entlassenen Jörg Vollack und nun soll er das Team in den verbleibenden 18 Spielen vor dem Abstieg bewahren. Exakt einen Monat hat Moreno jetzt dafür, das Team seinen Ideen entsprechend zu formen. Am 2. Januar gabs das erste Training im neuen Jahr und bereits am 3. Februar steht bei den ähnlich stark bedrohten Sportfreunden Hamborn 07 eine wichtige Partie auf dem Programm.

"Das, was uns an Zeit fehlt, müssen wir eben durch intensives Arbeiten reinholen", erklärt Moreno, der momentan gern mal etwas länger als die branchenüblichen eineinhalb Stunden trainieren lässt. Einen klaren Schwerpunkt will der Coach nicht setzen: "Wir müssen natürlich einige Aspekte berücksichtigen — Kondition, Kraft, Technik, Taktik. Davon sollte nichts zu kurz kommen. Wir müssen alles in einer sehr kurzen Phase unterbringen. Das muss nun mal sein, auch wenn das den Jungs in der einen oder anderen Situation mal keinen Spaß macht." Die Sportfreunde haben erneut ein Mammutprogramm vor sich, denn bis zum 26. Mai sind 18 Partien unterzubringen. Das heißt: Es gibt an jedem Wochenende ein Meisterschaftsspiel — mit einer Ausnahme am 24. März. Hinzu kommt die am 9. Dezember ausgefallene Partie beim VfB Speldorf, die am 17. April in einer Mittwochs-Sitzung nachgeholt wird. Dabei vermittelt der Vorbereitungsplan schnell den Eindruck, dass Moreno seine Mannschaft bereits vor dem Ernstfall in einen hochfrequenten Spielrhythmus bringen will.

  • Jörn Zimmermann (links) kämpft hier im
    Fußball : 1. FC Wülfrath arbeitet am oberligareifen Kader
  • Marcel Ewertz kommt vom SC West
    Fußball, Oberliga : Hinsenkamp verlässt die SFB, 1. FC Monheim holt Ewertz
  • Werdende Eltern können das Marien-Krankenhaus digital
    Ratingen : Vorbereitung zur Geburt per Zoom

Nach dem Test gegen die eigenen A-Junioren (Mittwoch) erwartet Morenos Elf am Sonntag (14.15 Uhr, MEGA-Stadion, Sandstraße) den FC Leverkusen (Kreisliga A), ehe die Schlagzahl deutlich steigt. Zunächst gastiert der Regionalligist Wuppertaler SV/Borussia in Baumberg (16. Januar, 19 Uhr, Bezirkssportanlage), dann folgen die Duelle mit dem FC Remscheid (Landesliga/20. Januar), dem SV Schlebusch (Landesliga/23. Januar), dem VfB Hilden (Landesliga/27. Januar) und der U 19 von Borussia Mönchengladbach (A-Junioren-Bundesliga/29. Januar).

Nicht nur auf der Trainerbank, sondern auch im Kader hat sich bei den Sportfreunden etwas getan. Für den zum Bezirksligisten SW Düsseldorf abgewanderten Innenverteidiger Reindolf Adu kommt in Christian Beckers ein alter Bekannter zurück. Während Adu zuletzt von einem Stammplatz weit weg war, erhofft sich Moreno vom "Neuen" einiges: "Er ist von der Qualität her auf jeden Fall einer für die erste Elf. Er hilft uns sehr weiter." Beckers spielte zuletzt beim FC Bergheim in der Bezirksliga, kann in seiner Karriere aber zugleich Stationen wie Viktoria oder Fortuna Köln vorweisen, wo er in der NRW-Liga spielte.

Weitere Verpflichtungen schließt Moreno nicht aus: "Wir hören uns alles an. Wenn etwas kommt, das Sinn macht, dann werden wir noch wen holen. Auf der einen oder anderen Position könnten wir durchaus noch wen gebrauchen — vor allem dort, wo wir, falls jemand ausfällt, rotieren müssen." Hier dürfte er vor allem an die Mittelstürmerposition denken, auf der es zu Torjäger Michael Rentmeister (elf Saisontreffer) keine echte Alternative gibt.

(mroe)