Lokalsport: Handball: SGL übernimmt mit 31:28 die Spitze

Lokalsport: Handball: SGL übernimmt mit 31:28 die Spitze

Das Spiel war bis zum Schluss hart umkämpft und der Jubel am Ende groß - was gestern Abend auch zum knappen 31:28 (15:13) des Handball-Regionalligisten SG Langenfeld (SGL) in der aus dem Januar 2018 vorgezogenen Partie gegen den Kreis-Nachbarn SG Ratingen passte. Das Team von Trainer Jurek Tomasik kletterte schließlich durch den zehnten Saisonsieg zum ersten Mal an die Tabellenspitze und liegt dort jetzt mit seinen 20:2 Zählern vor dem TSV Bonn rrh. (19:3). Ratingen als Dritter (14:8) wird die beiden führenden Mannschaften zumindest vorerst nicht mehr gefährden können.

Ausschlaggebend für den Sieg der Hausherren waren die erneut starke Leistung von Torhüter Alexander Riebau, der Langenfeld immer wieder auf Kurs hielt, und das überraschende Comeback von Linkshänder Henrik Heider (sieben Treffer) nach langer Verletzungspause. Die Entscheidung fiel erst in den beiden letzten Minuten, als Max Adams und Maurice Meurer für die SGL aus dem 29:28 das 31:28 machten.

(mid)