1. NRW
  2. Städte
  3. Langenfeld
  4. Lokalsport

Handball: Handball-Ferien - gespickt mit Hausaufgaben

Handball : Handball-Ferien - gespickt mit Hausaufgaben

Oberligist SG Langenfeld gewann schwungvollen Test gegen den TuS 82 Opladen mit 33:29. Auch die Pause geht nicht ohne Training.

Irgendwie schien die neue Saison für den Handball-Oberligisten SG Langenfeld (SGL) schon kommen zu können. Bis dahin wird sich das Team von Trainer Leszek Hoft aber noch eine ganze Weile gedulden müssen, denn den Ernstfall gibt es erst am 13. September beim Meisterschafts-Beginn gegen Unitas Haan. Weil sich die Langenfelder nun offiziell in eine vierwöchige Vorbereitungspause verabschieden, hatten sie den TuS 82 Opladen aus der Oberliga Mittelrhein zu einem Test eingeladen. Beide Mannschaften sorgten mit viel Schwung für einen sehr abwechslungsreichen Abend - und die SGL setzte sich sogar mit 33:29 (16:15) durch. "Wir haben sehr viel probiert", stellte Hoft fest, "und natürlich ist ganz klar, dass die Abstimmung hier und da noch fehlt. Ich will ja nie ein Spiel verlieren und deshalb war das in Ordnung."

In der Startformation standen drei Neue: Lars Lipperson, Tim Lipperson (vom Drittliga-Absteiger ART Düsseldorf gekommen) und Max Adams (zuletzt beim Oberliga-Konkurrenten Bergischer HC II). Fazit allein aus den ersten 30 Minuten: Die SGL hat im Rückraum mehr Möglichkeiten als bisher. Lars Lipperson etwa gab die eine oder andere Kostprobe seiner Wurfkraft ab, während sein Zwillingsbruder Tim extrem vielseitig unterwegs war. Der 19-Jährige rückte von der linken Außenposition in den linken Rückraum und übernahm später die Spielmacherrolle in der Mitte.

  • Coronabedingt dürfen die neu startenden Kurse
    Langenfeld : SGL bietet neue Online-Kurse
  • Stefan Klett ehrte Dennis Breuer,Tanja Hinrichs
    Sportjugend aus Opladen belegt bei landesweitem Wettbewerb erste Plätze : Landessportbund macht Handball-Nachwuchs froh
  • Florian Veith versprüht als Handball-Abteilungsleiter der
    Handball, Jugend : „Uns drohen Lücken in der Jugend“

Max Adams führte sich mit insgesamt drei Treffern ebenfalls gut ein -auf der anderen Seite, wo Christian Majeres, bisher ein Art "Amtsinhaber" im rechten Rückraum, mit sieben Toren aus zehn Versuchen der beste Werfer der SGL war. Gute Ansätze lieferte Langenfeld auch im Spiel mit zwei Kreisläufern ab (Andreas Nelte, Dustin Thöne). Die Stimmung innerhalb der Mannschaft bewertete der Coach ebenfalls positiv: "Die Neuen passen menschlich sehr gut zu uns. Die Jungs kommunizieren viel miteinander." Dass Lars Lipperson, Tim Lipperson und Max Adams erst seit Kurzem für Langenfeld unterwegs sind, war für Außenstehende tatsächlich kaum zu erkennen.

Ein Steigerungs-Potenzial erkannte Hoft allerdings in der Abwehr, die höchstens phasenweise zu überzeugen wusste. "Da wartet viel Arbeit auf uns", urteilte der Coach, "die Deckung war unser Sorgenkind. Aber ich kann versprechen, das bleibt nicht so." In der vergangenen Saison lag die SGL als Vizemeister mit nur 646 Gegentreffern aus 26 Spielen besser als der Meister (SG Ratingen 2011/659). Ähnliches schwebt dem Langenfelder Trainer demnächst wieder vor.

Die SGL absolvierte das letzte Spiel der alten Serie am 12. April. Anschließend gab es wenig Pause, denn Teil eins der Vorbereitung begann bereits Anfang Mai. Etwas später folgte noch eine kurze Unterbrechung für die Mannschaftstour, aber der Rest der Zeit war ausgefüllt durch intensive Einheiten. "Wir haben zwei Monate durchgearbeitet", erklärt Hoft, der seine Spieler am 28. Juli zur nächsten gemeinsamen Einheit wiedersieht.

Der nicht mehr im Schuldienst aktive Sportlehrer hat seine Mannschaft natürlich nicht in die Ferien entlassen, ohne individuell abgestimmte Übungspläne zu verteilen. Und in der schönen neuen Welt sorgt das Programm "runtastic" dafür, dass Smartphones über die entsprechende App die Trainingsleistungen erfassen. Der Handball-Oberligist SG Langenfeld geht offensichtlich mit der Zeit. Auch deshalb schien die neue Saison irgendwie schon beginnen zu können.

SG Langenfeld: Hanke, Geske - Thöne (2), Majeres (7), Preissegger (2), Klimke (1), Schickhaus (2), Herff (5/2), L. Lipperson (3), Eich, Adams (3), Nelte (3), T. Lipperson (5).

(RP)