Hallenfußball-Stadtmeisterschaft beendet das Langenfelder Sportjahr

Fußball : SC Reusrath lädt zum Budenzauber ein

Bei der Langenfelder Fußball-Stadtmeisterschaft, die am Samstag steigt, gibt es gleich mehrere Titelkandidaten.

Am Samstag ist es wieder soweit: Noch in diesem Jahr kämpfen die Fußballer in der Sporthalle des Konrad-Adenauer-Gymnasiums um die Langenfelder Stadtmeisterschaft. Nach einer erfolgreichen Hinrunde innerhalb der Bezirks- und Kreisliga erwartet der Ausrichter und letztjährige Zweite SC Reusrath ein volles Haus und insbesondere einen attraktiven Budenzauber ohne taktische Zwänge, mit vielen Kabinettstückchen, zahlreichen Toren und aufgrund der starken Keeper auch jeder Menge artistischer Glanzparaden. Ab 13 Uhr ist für die Zuschauer bei attraktiven Partien für das leibliche Wohl ebenfalls bestens gesorgt, so dass ein harmonisches Miteinander unter den Zuschauern, Trainern und den Spielern angesagt ist.

„Der Spaß steht absolut im Vordergrund und überflüssiges hartes Einsteigen soll nach Absprache mit den Schiedsrichtern definitiv ausbleiben. Verletzte bei dieser Veranstaltung wären im wahrsten Sinne des Wortes eine schmerzhafte Angelegenheit“, findet Ralf Dietrich. Der SCR-Coach wird wie in den vergangenen Jahren durch Hallenspezialist Tim Schlüter und Co-Trainer Marco Schobhofen verantwortlich vertreten. „Ich werde das Spektakel überwiegend von der Tribüne verfolgen, wobei ich in der Organisation und Administration stark eingebunden bin“, berichtet der Reusrather Trainer. Für Dietrich gehören die Hallenspezialisten der Liga-Konkurrenten SSV Berghausen (Titelverteidiger) und HSV Langenfeld zu den Favoriten, aber auch den Sieg eines der fünf Kreisligisten hält er für durchaus möglich. „Die Mannschaften haben einige Ballvirtuosen in ihren Reihen, die sich ins Rampenlicht spielen werden.“

Die Auftaktbegegnung bestreiten die Zweitvertretung des SCR und der SSV Berghausen. Anschließend treffen der HSV Langenfeld und der VfB Langenfeld im zweiten Spiel der Gruppe A aufeinander. Danach misst sich der SCR mit Kreisligist SSV Berghausen II, während die zweite Partie in der Gruppe B Geheimfavorit TuSpo Richrath und GSV Langenfeld austragen.

Die beiden Gruppen scheinen auf den ersten Blick ausgeglichen, doch besonders in der Halle sind Überraschungen und unerwartete Tabellenstände bis zum letzten Pfiff der Gruppenspiele zu erwarten. In den beiden Vierergruppen ermitteln die Mannschaften zunächst untereinander die beiden Erstplatzierten, welche über Kreuz (Erster gegen Zweiten) im Halbfinale die Teilnehmer für das Finale (18.40 Uhr) ausspielen. Jede Mannschaft darf während der 15-minütigen Partien neben dem Torhüter vier Feldspieler auf das Parkett schicken, die fliegend eingewechselt werden dürfen. Auf beiden Seiten wird mit Banden gespielt, so dass es lediglich ein Toraus gibt. Das Preisgeld für den Ersten beträgt 150 Euro, für den Zweiten 100 Euro und den Dritten 50 Euro.