Lokalsport: GSV Langenfeld holt drei Punkte für mehr Hoffnung

Lokalsport : GSV Langenfeld holt drei Punkte für mehr Hoffnung

Der Fußball-Kreisligist GSV Langenfeld setzte sich im Derby bei den Sportfreunden Baumberg II (SFB) knapp mit 3:2 (1:0) durch und untermauerte seine Hoffnung, als Schlusslicht (25 Punkte) doch noch den Klassenerhalt zu schaffen. "Über das ganze Spiel gesehen, haben wir heute einen verdienten Sieg eingefahren", sagte Klaus Rubröder, der gemeinsam mit Maik Herr das Trainer-Duo des GSV bildet.

Der Langenfelder Sandro Grym vergab eine gute Chance (26.), ehe Baumbergs Philipp Schottke am Pfosten scheiterte (32.). Danach erzielte Erkan Yüce durch einen Abstauber die 1:0-Führung (44.) für den GSV. "Dabei stand der Torschütze ganz klar im Abseits", meinte SFB-Coach Jörn Heimann, dessen Mannschaft mit 45 Zählern den fünften Rang belegt.

Nach dem Seitenwechsel machten die Gäste weiter Druck und nach einem Angriff über den Flügel traf Mohamed Bajut auch zum 2:0 (61.). Trotzdem gaben die Baumberger nicht auf - und Stefan Laschewski konnte sogar auf 1:2 (65.) verkürzen, bevor Daniel Rentzsch mit seinem Freistoß an der Latte scheiterte (71.). Nachdem Mario Heinze den 2:2-Ausgleich (75.) erzielt hatte, gelang Bajut fünf Minuten vor dem Abpfiff noch das 3:2 (85.).

Drei Runden vor dem Saisonende liegt der GSV vier Zähler hinter dem rettenden Rang 14 (Post SV Solingen/29 Zähler). Der Weg zum Klassenerhalt ist zwar weit, aber durch den Sieg schöpft Langenfeld für den Endspurt noch meh Hoffnung.

(fas)