1. NRW
  2. Städte
  3. Langenfeld
  4. Lokalsport

Fußball: Glück zurück: Baumberger plötzlich mit einem Bein am rettenden Ufer

Fußball : Glück zurück: Baumberger plötzlich mit einem Bein am rettenden Ufer

Fußball-Oberligist gewann auch das zweite Spiel mit Salah El Halimi auf der Trainerbank. Der 1:0-Sieg in Duisburg macht den Weg zum Klassenerhalt frei,

Kein Zweifel: Mit Salah El Halimi ist das Glück zum Fußball-Oberligisten SF Baumberg (SFB) zurückgekehrt. Vor nicht einmal zwei Wochen ließ sich der 37 Jahre Co-Trainer dazu überreden, nach der Beurlaubung des bisherigen Cheftrainers Markus Kurth bis zum Ende der Saison die Verantwortung für die erste Mannschaft zu übernehmen. Und der Ausbeute des "Neuen" wird es mit zu verdanken sein, dass die Sportfreunde plötzlich wieder eine Hand am rettenden Ufer haben. Nach dem 5:3 bei Ratingen 04/19 legte Baumberg gestern sogar nach. Baumberg brachte vom Dritten MSV Duisburg U 23 einen 1:0 (1:0)-Erfolg mit, der auf dem Weg zum Klassenerhalt ein Quantensprung war. Beim Saisonfinale am kommenden Sonntag (15 Uhr, Sandstraße) genügt der SFB-Elf nun gegen den Zweiten FC Kray bereits ein Unentschieden. Selbst eine knappe Niederlage würde reichen.

Vier Absteiger stehen seit einiger Zeit fest: VfL Rhede, VfB Speldorf, SV Uedesheim, PSV Wesel-Lackhausen. Gesucht wird ein fünfter Verein, der den Weg in die Landesliga antritt. Hier läuft jetzt viel auf den SV Sonsbeck hinaus, der nach dem 0:4 beim Wuppertaler SV bei 43 Zähler steht. Davor hat sich eine Gruppe aus VfB Hilden, Baumberg und Ratingen 04/19 gebildet, in der alle Mannschaften 46 Zähler auf dem Konto haben. Im Torverhältnis liegt Baumberg mit 69:67 Treffern (plus zwei) so deutlich vor Sonsbeck (56:69/minus 13), dass eine eigene Pleite bei einem gleichzeitigen Erfolg des Kontrahenten haushoch ausfallen müsste. Angenehmer Neben-Effekt: Die Sportfreunde brauchen nicht mehr darauf zu hoffen, ob sich der angekündigte Rückzug der U 23 von RW Essen noch mindernd auf den aktuellen Abstieg auswirkt - oder eben nicht.

Baumberg hatte seine Taktik auf Duisburg ausgerichtet - und ließ die Gastgeber das Spiel machen. Viel mehr als eine optische Überlegenheit des Favoriten sprang dabei allerdings nicht heraus, weil die Sportfreunde mit den perfekten Stabilitäts-Faktoren Hayreddin Maslar und Uwe Brüggemann einen sehr kompakten Eindruck machten. Bis zum Abpfiff kamen die Hausherren nur zweimal brauchbar vor das Gehäuse der Gäste (20./80.), in dem Keeper Tobias Bergen ebenfalls einen sicheren Eindruck hinterließ.

Die frühe Führung war für Baumberg ebenso hilfreich wie sehenswert. Nach dem Pass von Ivan Pusic kam der Ball über die Flanke von Erkan Ari zu Louis Klotz, der gekonnt vollendete - 1:0 (11.). Vor der Pause hätten Daniel Somuah (16.) und Pusic (25.), der zweimal hintereinander scheiterte, nachlegen können. Später stand Klotz plötzlich frei vor dem Kasten und traf doch nur das Außennetz (67.). Salah El Halimi dachte aber nachher gar nicht daran, seiner Elf diese Szenen vorzuwerfen: "Das war insgesamt ganz stark. Wir haben alles richtig gemacht. Jeder ist gelaufen und hat gekämpft bis zum Umfallen." Und so ist das Glück zurück in Baumberg.

(RP)