Tischtennis: Glück perfekt: Langenfeld auf dem Thron

Tischtennis : Glück perfekt: Langenfeld auf dem Thron

Genau 13 Spiele lang hatte die TTG Langenfeld auf diesen Tag gewartet. Und als gestern nach dem 9:2 beim Vorletzten DJK Quettingen die Tabellenführung in der Tischtennis-Landesliga offiziell unter Dach und Fach war, ließen die Spieler jeden lautstark an ihrer Freude teilhaben: "Spitzenreiter, Spitzenreiter, hey, hey." Teamsprecher Stefan Boll legte ein Versprechen nach: "Wir sind froh, dass wir endlich Erster sind – und den Platz geben wir jetzt nicht mehr her. Wir wollen Meister werden."

Die Basis legte die TTG bereits am Samstag durch das 9:3 über den Dritten Sportfreunde Leverkusen. Diesmal verwaltete Langenfeld das 3:0 aus den Eröffnungs-Doppeln ordentlich (anders als in der Hinrunde/8:8) und als Stephan Radtke die erste Einzel-Niederlage kassierte, führte der neue Spitzenreiter (26:2 Punkte) schon beruhigend mit 5:0. Da Leverkusen (22:6) anschließend nur zwei weitere Punkte einfuhr, durfte Radtke beim Stande von 8:3 den Sack zumachen.

Den Sieg über Leverkusen musste die TTG in Quettingen nur noch vergolden – was ihr durchaus eindrucksvoll gelang. "Das war zu jeder Zeit eine klare Angelegenheit", meinte Boll, der gemeinsam mit Steven-Marc Neuser im Doppel eine der beiden Langenfelder Niederlagen kassierte. Daneben musste sich allein Radtke in einem Einzel geschlagen geben. Dabei hatte die TTG auch das Glück des Tüchtigen, denn sie entschied alle drei Fünf-Satz-Spiele für sich.

Dauerrivale jetzt Zweiter

Weil die Überlegenheit ansonsten immer klar greifbar war, konnte sich die Mannschaft trotzdem bald aufs Feiern konzentrieren. Langenfeld möchte nun im Duell mit dem Zweiten 1. TTC Köln (25.3 Zähler) dauerhaft die Nase vorn haben.

Es spielten, gegen Sportfreunde Leverkusen: Vladimir Rups/Christian Manzius 1:0, Neuser/Boll 1:0, Radtke/Andreas Bahr 1:0, Rups 2:0, Neuser 1:1, Radtke 1:1, Bahr 1:0, Boll 1:0, Manzius 0:1; gegen DJK Quettingen: Rups/Mathias Sasse 1:0, Neuser/Boll 0:1, Radtke/Bahr 1:0, Rups 2:0, Neuser 2:0, Radtke 1:0, Bahr 1:0, Boll 1:0, Sasse 0:1.

(-ham)