1. NRW
  2. Städte
  3. Langenfeld
  4. Lokalsport

Kegeln: Gleichstand: Das irre "WM"-Duell

Kegeln : Gleichstand: Das irre "WM"-Duell

Die Jugend der Langenfelder Sportkegler war mit einigen Hoffnungen zu den Westdeutschen Meisterschaften in den Einzel-Wettbewerben nach Siegen gefahren.

Dass es sich nicht um utopische Ziele handelte, wurde im Verlauf der Titelkämpfe auf eindrucksvolle Art deutlich — und zum Schluss übertrafen die Langenfelder sogar alle hohen Erwartungen. Patrick Hambloch (Erster im Vorlauf/830 Holz) und Teamkollege Mathias Müller (Vierter/777) lieferte sich im Einzel der männlichen Jugend U 18 ein packendes Duell mit ständig wechselnder Führung. In der Addition lagen dann beide gleichauf bei 849 Holz. Der Titel ging an Hambloch, der im faszinierenden Duell beim Abräumen mehr Neunen erzielt hatte.

Hinter dem Dritten Niklas Sowinski (820/SG Düsseldorf) gabs noch einen engen Zweikampf um den vierten Platz, der ebenfalls die Qualifikation für die Deutschen Meisterschaften vom 11. bis 14. Juni in Oberthal (Saarland) bedeutete. Mittendrin: Andreas Geier (Langenfeld), der als Vorlauf-Achter (762) soeben den Sprung in den Endkampf geschafft hatte. Geier sammelte 802 Holz und buchte damit vor Lukas Uebach (785/ESV Siegen) das letzte DM-Ticket.

Einen Achtungserfolg verbuchte Mario Perez, der seine "WM"-Premiere als Anfänger glänzend abschloss. Nach Rang drei aus dem Vorlauf (664 Holz) belegte er im Endlauf der männlichen Jugend U 14 den überzeugenden siebten Platz (623) und ließ damit zahlreiche Spieler hinter sich, die schon wesentlich länger dabei sind.

(RP)