Lokalsport: Geschwächter SSV kämpft sich stark zu drei Punkten

Lokalsport: Geschwächter SSV kämpft sich stark zu drei Punkten

Die Vorzeichen waren für den Fußball-Bezirksligisten SSV Berghausen wegen der langen Verletztenliste nicht sonderlich gut fürs Heimspiel gegen Bayer Dormagen. Trotzdem setzte sich das Team von Trainer Siegfried Lehnert am Ende verdient mit 3:1 (2:1) durch und knackte die 40-Punkte-Marke (Platz sieben). "Unter dem Strich bin ich hochzufrieden mit der Leistung meiner Mannschaft. Wir haben viel Spielfreude an den Tag gelegt und waren in den Zweikämpfen sehr präsent. Wenn man unsere Ausfälle betrachtet, dann war das keine Selbstverständlichkeit", sagte Berghausens Trainer.

Die Hausherren erwischten einen unglücklichen Start, denn nach nur acht Minuten entschied der Unparteiische korrekt auf Strafstoß für Dormagen. Den ersten Versuch konnte SSV-Keeper Oliver Wazakowski abwehren, doch der Nachschuss landete durch die Beine des Torhüters irgendwie im Netz - 0:1 (8.). Die Berghausener ließen sich vom frühen Rückstand allerdings nicht aus dem Konzept bringen und hätten durch Arif Tuncer ausgleichen können (16.). Das 1:1 gelang dann aber nach einer guten halben Stunde Soufiane Azhil, der die Vorarbeit von Robin Bastian nutzte (32.). Nur fünf Minuten später drehte Robin Witt die Partie mit der 2:1-Pausenführung endgültig (37.).

Nach dem Seitenwechsel knüpfte Berghausen dort an, wo es vor der Halbzeit aufgehört hatte. Nach dem 3:1 (65.) durch Christian Lehnert hätten Timo Kruse (71.), Tuncer (76.) und Azhil (81.) sogar deutlicher gestalten können.

  • Lokalsport : Ein Festtag: SSV Berghausen holt Kreispokal

SSV Berghausen: Wazakowski, Chr. Lehnert (84. Gerasch), Witt, Hofmeier, Azhil, Scholer, Bastian (78. Baumgarten), Francke, Böwing, Tuncer, Kruse.

(mroe)