Lokalsport: Fußballerinnen müssen zum Tabellenführer

Lokalsport : Fußballerinnen müssen zum Tabellenführer

Das Team von Thomas Obliers spielt heute gegen den Turbine Potsdam - und einige Ex-Leverkusenerinnen.

Am Wochenende konnte Turbine Potsdam die Tabellenführung in der Frauenfußball-Bundesliga zurückerobern. Der dazu nötige 2:1-Erfolg beim Meister und bisherigen Spitzenreiter FC Bayern München wurde auch bei Bayer 04 mit Interesse verfolgt. Erstens muss das Team von Trainer Thomas Obliers heute um 18 Uhr zum Nachholspiel im Potsdamer Karl-Liebknecht-Stadion antreten, und zweitens hatte der Auswärtssieg in München einen Leverkusener Note: Drei Spielerinnen waren beteiligt, die einst auch für Bayer 04 aktiv waren. Die Verteidigung von Turbine hielt Johanna Elsig zusammen. Sie drückte dem Spiel ihren Stempel auf - und das nur zum Teil gewollt. Denn auf den Anschlusstreffer ins eigene Tor hätte "Jojo" nach starker Leistung und einem Treffer auf der richtigen Seite wohl lieber verzichtet. Sie konnte sich allerdings auf ein weiteres Mitglied der "Leverkusen-Connection" verlassen: Keeperin Lisa Schmitz war an diesem Tag nur von der eigenen Mitspielerin zu überwinden. Die Dritte im Bunde war Anna Gasper. Sie wurde eingewechselt wirkte einige Minuten mit.

Bei aller Verbundenheit mit dem Frauenfußball unterm Bayer-Kreuz sind Gastgeschenke beim Trip vor die Tore Berlins nicht zu erwarten. Ganz im Gegenteil: Wie ihre Mitspielerinnen bei Turbine, sind Bayers ehemalige Fußballerinnen fest entschlossen, die Spitzenposition mit einem Erfolg im Nachholspiel gegen ihren Ex-Klub zu festigen. Es ist das erklärte Ziel, auf Platz eins zu überwintern.

Einen Motivations-Bonus dürften sich jedoch auch die Leverkusenerinnen aus dem Klassement ziehen. Bei einem Überraschungserfolg - und als solcher darf auch schon ein Remis gelten - stehen die Chancen gut, die Feiertage auf einem Nicht-Abstiegsplatz zu erleben. Bereits am Sonntag (14 Uhr) geht es zum Jahresabschluss zuhause gegen den Vierten SC Freiburg weiter.

Info Fans mit Internet-Anschluss können das Auswärtsspiel auch ohne weite Reise verfolgen. Der MDR überträgt die Begegnung heute ab 18 Uhr im Livestream.

(TK)
Mehr von RP ONLINE