1. NRW
  2. Städte
  3. Langenfeld
  4. Lokalsport

Lokalsport: Fußball-Oberligist holt noch zwei neue Leute

Lokalsport : Fußball-Oberligist holt noch zwei neue Leute

Der FC Monheim hat mit der Vorbereitung begonnen. Oguzhan Coruk kommt aus Velbert, Tobias Lippold aus Aachen.

Seit drei Jahren ist Dennis Ruess inzwischen Trainer beim Fußball-Oberligisten FC Monheim (FCM) und am vergangenen Montag startete er zum dritten Mal mit seiner Mannschaft in eine Sommervorbereitung. Entsprechend klare Vorstellung hat der Monheimer Coach für die kommenden Wochen: "Wir haben einen gewissen Leitfaden und wollen die Jungs auf ein gutes körperliches Niveau bringen. Das ist uns bisher immer ganz gut gelungen." Die Monheimer planen, den größten Teil der Arbeit im körperlichen Bereich auf dem Fußballplatz verrichten. Bei Bedarf könnten sie dann im Anschluss an das Training noch ein paar Läufe auf dem Rheindamm nachlegen.

"Da kann eine Einheit am Ende mal eine halbe Stunde länger gehen, dafür müssen wir die Jungs aber nicht jeden Tag zum Training bestellen. Wir sind damit in den letzten Jahren ganz gut gefahren", erklärt Ruess. Die Auftaktwoche stellt sich ziemlich knackig dar: Gestern hatten die Spieler ihren einzigen freien Tag und am kommenden Wochenende stehen die ersten Tests auf dem Programm. Am Samstag (14 Uhr) gastiert der Regionalliga-Aufsteiger TV Herkenrath im Rheinstadion und am Sonntag ist der FCM bei der Saisoneröffnung des Bezirksliga-Aufsteigers HSV Langenfeld zu Gast. Es folgen Testspiele beim TuS Westerburg (15. Juli/Bezirksliga), beim FC Kray (21. Juli/Landesliga), beim FC Wegberg-Beeck (26. Juli/Oberliga), beim Siegburger SV (28. Juli/Oberliga) und gegen den Rather SV (1. August/Landesliga). Das erste Pflichtspiel wartet dann am 5. August im Niederrheinpokal gegen einen noch nicht bekannten Gegner.

  • Fußball : Monheim freut sich auf den Favoriten Velbert
  • Lokalsport : Monheim muss die Vorbereitung umplanen
  • Lokalsport : Der Kader des FC Monheim steht schon

Monheim wird in der Sommervorbereitung erneut ein Trainingslager absolvieren. Der FCM-Tross machte sich in diesem Jahr aber nicht in Richtung niederländische Grenze auf, wo die Mannschaft in den vergangenen drei Jahren ihr Quartier hatte. Dafür geht es jetzt nach Rheinland-Pfalz, wo Monheim in Westerburg Gegebenheiten vorfinde, die schon die tschechische Nationalmannschaft bei der Weltmeisterschaft 2006 für sich nutzte. Ruess: "Wir haben bewusst ein anderes Ziel ausgewählt, um vielleicht einen neuen Reiz zu setzen."

Kurz vor dem Trainingsstart präsentierte der Oberligist zwei weitere Neue. Oguzhan Coruk (25) kommt vom Klassenkonkurrenten SSVg. Velbert und soll auf den Außenbahnen für Wirbel sorgen. Außerdem sicherte sich der Verein die Dienste von Tobias Lippold (24), der 2017/2018 noch beim Regionalligisten Alemannia Aachen unter Vertrag stand. Beide Spieler sollen dabei helfen, möglichst zeitig den Klassenerhalt als oberstes Saisonziel unter Dach und Fach zu bringen. "Wir wollen uns in der Liga etablieren. Dafür reicht es nicht in der letzten Saison gute Spiele gezeigt zu haben. Wir wollen so schnell wie möglich wieder die 40-Punkte-Marke erreichen und uns sukzessive verbessern. Dafür werden wir hart arbeiten", betont Trainer Ruess.

(mroe)