1. NRW
  2. Städte
  3. Langenfeld
  4. Lokalsport

Fußball-Oberliga: Sercan Er fühlt sich bei Sportfreunden Baumberg wohl

Vertrag verlängert : Sercan Er bleibt bis 2022 bei den SFB

Die Sportfreunde Baumberg haben den im Sommer auslaufenden Vertrag mit Mittelfeldspieler Sercan Er um zwei Jahre, bis zum 30. Juni 2022, verlängert. Der 27-Jährige ist der erste Akteur aus dem Oberliga-Kader, der trotz der Corona-Krise schon seine weitere Zusage gegeben hat.

Der 27-jährige Sercan Er, der im Sommer vom Cronenberger SC zum Fußball-Oberligisten Sportfreunde Baumberg kam, trug trotz Verletzung und Sperre bereits 13-mal das Trikot der SFB und entwickelte sich zu einem echten Leistungsträger in der Elf von Trainer Salah El Halimi. Er ist der erste Spieler des Fußball-Oberligisten, der seinen Kontrakt trotz Corona-Krise langfristig verlängert hat und somit die Planung des Vereins für die Zukunft vorantreibt.

Trainer El Halimi, der unlängst selbst seinen Vertrag verlängert hatte, sagt: „Ich freue mich sehr über die längerfristige Vertragsverlängerung mit Sercan Er. Es war uns sehr wichtig, mit ihm zu verlängern, da er unsere sportlichen und menschlichen Erwartungen voll erfüllt hat. Er ist ein ungemein positiver Mensch und geht auf dem Spielfeld immer voran und zieht nie zurück. Es ist schön zu sehen, das Sercan mit seiner Vertragsverlängerung auch hier vorangeht und ein eindeutiges Signal sendet. Wir planen trotz der Krise intensiv die sportliche Zukunft der Mannschaft.“

Sercan Er sagt: „Ich habe mich in Baumberg sofort heimisch und sehr wohl gefühlt. Die Arbeit mit dem Trainerteam und der Mannschaft macht ungemein viel Spaß, und man merkt, dass hier alle etwas erreichen wollen. Ich freue mich sehr über das Vertrauen, das man mir hier schenkt, und noch mehr auf die Zeit nach der Corona-Krise, wenn es irgendwann wieder losgeht und wir wieder Vollgas geben können.“

SFB-Vorsitzender Jürgen Schick sagt: „Die Verlängerung mit Sercan Er ist ein erster Schritt, den wir voller Überzeugung gegangen sind. Sercan passt ausgezeichnet zu uns, und wir sind sehr froh, dass wir ihn bis 2022 an uns binden konnten.“

(RP)