Lokalsport: Für Louis Klotz: Baumberg zieht Spiel vor

Lokalsport : Für Louis Klotz: Baumberg zieht Spiel vor

Der 26-Jährige ist nach einem Kreuzbandriss erst im Aufbautraining und trotzdem wichtig für den Fußball-Oberligisten. Wegen der Hochzeitsfeier des Teamkollegen steigt die Zweitrunden-Partie im Niederrheinpokal in Essen bereits heute.

Einer wie Louis Klotz tut jeder Mannschaft in der Fußball-Oberliga gut und die Sportfreunde Baumberg (SFB) sind froh, dass er demnächst wieder zur Verfügung stehen könnte. Der 26 Jahre alte Mittelfeldspieler kämpft sich nach einem im März erlittenen Kreuzbandriss gerade intensiv durch viele Aufbau-Einheiten. Locker ein bisschen im Training mitmachen kann er bereits, aber Zweikämpfe sind noch ein zu hohes Risiko und deshalb verboten. Die Faustregel: Der Spieler hält sich zurück und keiner greift ihn an. Obwohl höchste Vorsicht das Gebot der Stunde bleibt, nimmt Klotz einigen Einfluss auf das Geschehen an der Sandstraße. Der Beweis: Dass die Sportfreunde in der zweiten Runde des Niederrheinpokals bereits heute Abend (18.45 Uhr) beim Essener Bezirksligisten DJK VfB Frohnhausen antreten, ist die "Schuld" von Louis Klotz.

Die Partie war ursprünglich für den kommenden Sonntag angesetzt - wie alle Paarungen der zweiten Runde. Der Termin erwies sich jedoch bald als ungünstig, weil eine Reihe von Spielern am Samstagabend eine ziemlich wichtige Veranstaltung besuchen wird - die Hochzeitsfeier von Louis Klotz. Um jeder möglichen Kollision von privaten und sportlichen Interessen aus dem Weg zu gehen, kam bald die Idee eines vorgezogenen Termins auf den Tisch. Am Ende sprang dann der nicht wirklich ideale Freitagabend heraus. Die Baumberger werden sich direkt in Essen treffen und hoffen, dass es alle pünktlich durch den vermutlich wie immer beachtlichen Verkehr schaffen.

Klar: Baumberg ist der Favorit und nimmt diese Rolle auch an. Das Team von Trainer Salah El Halimi ist in der Oberliga derzeit Zweiter. Das Konto steht nach vier Partien ohne Niederlage bei zehn Punkten und 9:1 Toren. "Natürlich nehmen wir das Spiel heute sehr ernst", betont der SFB-Coach, "wir wollen im Pokal so weit wie möglich kommen." Unter dem Strich haben die Sportfreunde eigentlich wenig zu gewinnen, denn ein Sieg bei einem zwei Klassen tiefer angesiedelten Kontrahenten wäre ziemlich normal - und ein Aus eine etwas größere Blamage. Deshalb wollen die Sportfreunde zur Sicherheit lieber hundert Prozent abrufen und personelle Experimente werden sie sich verkneifen.

"Wir bieten die bestmögliche Elf auf", kündigt der SFB-Trainer an. Wer tatsächlich an Bord ist, wird sich allerdings im einen oder anderen Fall erst zeigen müssen. Die defensive Mittelfeld-Achse der Sportfreunde etwa mit den angeschlagenen Kisolo Deo Biskup und Roberto Guirino steht auf der Kippe. Die beiden verletzten Stürmer Miguel Lopez Torres und Jannik Weber sind kein Thema - und die Langzeitverletzten sowieso nicht. Einer davon ist Louis Klotz, der sicher wieder mitfiebern und genau beobachten wird, was die Mannschaft anstellt. Einen Tag später ist es dann genau andersherum. Und mit einem Erfolg im Rücken lässt es sich bestimmt noch viel besser feiern.

(RP)
Mehr von RP ONLINE