Fußball: FCM scheitert an miserabler Ausbeute

Fußball : FCM scheitert an miserabler Ausbeute

Weil dem Fußball-Bezirksligisten FC Monheim (FCM) im Heimspiel gegen den SV Hösel das nötige Glück und die Konsequenz im Abschluss fehlte, musste er sich nach 90 Minuten mit einem 1:1 (0:1)-Unentschieden begnügen. FCM-Trainer Thomas Erff zog jedoch eine positive Bilanz aus dem mageren Remis: "Abgesehen von der Chancenverwertung haben wir uns nicht viel vorzuwerfen." Außerdem behauptete Monheim trotz des wenig begeisternden Resultats die Tabellenführung.

Manuel Windges (20.) und Dejan Lekic (30.) vergaben ihre Chancen ebenso wie Marius Munteanu, der nur die Latte traf (38.) und dabei auch noch im Abseits stand. Hösel wartete geduldig auf Konter und wurde dafür auch belohnt – 0:1 (45.). Für die zweiten Hälfte änderte sich grundsätzlich wenig, denn der Ball blieb meistens beim FCM – und im Abschluss scheiterte Monheim gleich reihenweise an der Defensive der Gäste. So endete etwa ein Distanzschuss von Florian Rudloff beim auf der Torlinie stehenden Gegenspieler (55.).

Lars Sczyrba, der weitere Möglichkeiten hatte, traf kurz darauf einen Abwehrspieler auf der Linie (65.), bis Nelson Freitag die Monheimer mit dem 1:1 (78.) teilweise erlöste. Beinah logisch: Der FCM erlaubte sich in der Schlussphase wieder den Luxus, die eine oder andere Chance zu vergeben.

(sasi)