Fußball : FCM hält gut mit gegen Fortuna

Der erste Test in der Saison-Vorbereitung konnte sich sehen lassen, denn der Fußball-Oberligist FC Monheim (FCM) bot bei der 0:2 (0:1)-Niederlage gegen den Drittliga-Absteiger Fortuna Köln eine starke Vorstellung.

Das Team von Trainer Dennis Ruess zeigte gegen den in Bestbesetzung angetretenen Regionalligisten nach vier intensiven Übungseinheiten in der vergangenen Woche kämpferisch wie spielerisch eine überzeugende Partie. Lediglich zwischen der 20. und 60. Minute überließ Monheim das Geschehen überwiegend den Gästen.

In der sechsten Minute fand eine Ecke von Regisseur Tobias Lippold den FCM-Kapitän Yannic Intven, dessen Kopfball das Ziel knapp verfehlte. Kurz darauf scheiterte Denis Labusga (8.), bevor Bora Gümüs die Unterkante der Latte traf (11.). „Ab der 20. Minute haben wir zu tief gestanden und das Heft aus der Hand gegeben. Wir haben allerdings gegen Köln, das unter Profibedingungen trainiert, immer wieder Nadelstiche gesetzt“, fand Ruess.

Im Anschluss an eine Ecke erzielte der aufgerückte Kai Försterling Beltran im zweiten Versuch das 1:0 (38.) für die Fortuna. Dann sprang das Spielgerät im Strafraum gegen die Hand eines Kölners, doch die Monheimer warteten vergeblich auf einen Elfmeterpfiff. Fürs letzte Drittel des Spiels hatten die Hausherren wieder Zugriff auf den Kontrahenten, doch einige vielversprechender Angriffe brachten keinen Erfolg (66./72./78.). Besser machte es die Fortuna, die durch Roman Prokoph auf 2:0 erhöhten (82.).

Ruess zeigte sich insgesamt zufrieden mit seinem Team: „Der Gegner war keine Laufkundschaft und wir haben sehr gut mitgehalten.“ Den nächsten Test bestreiten die Monheimer am Mittwochabend (19.30 Uhr, Rheinstadion) gegen den Landesligisten SC Obersprockhövel.

Mehr von RP ONLINE