1. NRW
  2. Städte
  3. Langenfeld
  4. Lokalsport

FC Monheim und Sportfreunde Baumberg spielen, TuSpo Richrath sucht Torwart

Qualifikation ist gestartet : Jugendfußballer sind wieder im Einsatz

Um die Niederrheinliga kämpfen die A-Junioren des 1. FC Monheim und die B-Junioren der Sportfreunde Baumberg. Verstärkung suchen derweil noch die B-Junioren von TuSpo Richrath.

Auch im Jugendfußball geht es nach dem corona-bedingten Abbruch der Vorsaison wieder los, die A-Junioren des 1. FC Monheim starten am Sonntag (11 Uhr) bei ETB Schwarz-Weiß Essen in die Qualifikation zur Niederrheinliga, der zweihöchsten Spielklasse in diesem Bereich. Das Team von Trainer André Lapatke ist damit beim Tabellenführer seiner Dreier-Gruppe zu Gast, denn die Essener gewannen am ersten Spieltag 2:1 beim SV Budberg, als die Monheimer noch spielfrei hatten. Der FCM spielt dann am Sonntag, 20. September in Budberg, sollte er danach Spitzenreiter sein, hat er die Niederrheinliga sicher, als Tabellezweiter müsste er in die weitere Qualifikation gegen den Zweiten der Gruppe 9, in der SC Croatia Mülheim, Kevelaerer SV und TuS Wickrath eingeteilt sind.

Bei den B-Junioren kämpfen die Sportfreunde Baumberg um die Niederrheinliga, die Mannschaft von Tobias Felser ist nach dem 7:2-Sieg zum Auftakt der Gruppe 3 gegen den Kevelaerer SV Tabellenführer. Am Sonntag empfangen die SFB den derzeitigen Dritten VfB Speldorf. In dieser Vierergruppe kommen die beiden Besten in die Niederrheinliga, ein weiterer Platz wird noch zwischen den beiden besten Gruppendritten nach der Qualifikation ausgespielt.

Eine Klasse tiefer, in der Bergischen Leistungsklasse, haben die B-Junioren von TuSpo Richrath in der Vorsaison den Titel geholt. Ihr Verein sieht die Basis des Erfolgs darin, dass der Kern der Mannschaft schon seit den Bambini zusammenspielt, andere seit der E-Jugend dabei sind. TuSpo schreibt: „Die langjährige Zugehörigkeit der Spieler spricht für ein intaktes Vereinsleben, den Wohlfühlfaktor im Team und die große Kameradschaft zwischen Spielern und Trainern.“

Potenzielle Zugänge müssten keine „Cliquenbildung“ befürchten: „Jede Saison begrüßt die Mannschaft Neuzugänge. Ein paar von ihnen berichten, ihnen wurde der Einstieg ins Team unheimlich leicht gemacht, alle wurden sofort herzlich aufgenommen“, schreibt TuSpo. Auch für die neue Spielzeit sucht der Klub noch Verstärkung, nicht nur für das Feld, sondern vor allem für die Position des Torwarts. Die Trainingszeiten unter dem neuen Coach Murat Bilgin aus Solingen, der mit Marcel Jeske die Verantwortung teilt, sind dienstags, donnerstags und freitags von 18.30 bis 20 Uhr am Schlangenberg. Ansprechpartner ist Trainer Bilgin unter der Rufnummer 01523/1763258.

(ame)