1. NRW
  2. Städte
  3. Langenfeld
  4. Lokalsport

Lokalsport: FC Monheim treibt Planung für nächste Saison voran

Lokalsport : FC Monheim treibt Planung für nächste Saison voran

Der Fußball-Oberligist holt Tim Kosmala vom SC West und Torjäger Nikola Aleksic vom VfB Solingen.

Die aktuelle Spielzeit in der Fußball-Oberliga neigt sich langsam ihrem Ende entgegen und irgendwie scheint der FC Monheim (FCM) im Endspurt noch einmal eine zweite Luft bekommen zu haben. Nachdem bereits Mitte März der Klassenerhalt endgültig in trockenen Tüchern war, mussten die Monheimer ein kleines Leistungstief mit drei Niederlagen in Flolge verzeichnen. Durch die klaren Siege gegen den VfB Hilden (6:2) und beim SC Düsseldorf-West (5:1) sowie zwei Unentschieden beim VfB Homberg und gegen die Sportfreunde Baumberg (jeweils 1:1) kehrte der FCM zurück in der Erfolgsspur.

"Wir haben genug Gründe, die Saison mit Vollgas zu Ende zu spielen. Die Jungs, die bei uns bleiben, haben zum Beispiel die Gelegenheit, sich zu positionieren. Außerdem müssten wir alles, was wir jetzt schleifen lassen würden, im Sommer wieder aufholen. Es ist ja nicht so, dass es nach dem Sommer nicht mehr weitergeht", sagt Monheims Trainer Ruess. Auch morgen (15 Uhr, Rheinstadion) will der FCM die Spannung hochhalten. Dann kommt schließlich im VfR Krefeld-Fischeln ein Gegner, für den es noch um einiges geht.

  • Lokalsport : Reusrather sind heiß aufs Spitzenspiel beim VfB Solingen
  • Fußball : Einstand von Tim Schneider misslingt
  • Fußball : Monheim will Heimstärke unterstreichen

Fünf Punkte trennen den VfR auf Rang 15 vom rettenden Ufer - und ein Sieg in Monheim ist fast Pflicht fürs Team von Trainer Josef Cherfi. Von seiner eigenen Mannschaft verlangt Ruess daher erneut, alles in die Waagschale zu werfen: "Wir können davon ausgehen, dass Fischeln den Abstiegskampf leben wird. Und obwohl die Situation für uns von der Tabelle her entspannt ist, habe ich keine Lust darauf, am Sonntag ein böses Erwachen zu erleben."

In Sachen Kaderplanung gibt es weitere Vollzugsmeldungen, denn in Tim Kosmala und Nikola Aleksic konnte der FCM für die nächste Saison zwei weitere Akteure für sich gewinnen. Kosmala kommt vom Klassenkonkurrenten SC Düsseldorf-West und durfte sich zuletzt persönlich einen Eindruck von der Durchschlagskraft seines künftigen Teams machen, als er noch auf Düsseldorfer Seite agierte und eine herbe 1:5-Niederlage einstecken musste. In der nächsten Saison ist der 24-Jährige, der in der Fußball-Jugend bei Borussia Mönchengladbach unterwegs war, beim FCM für die defensive Zentrale vorgesehen.

Auch an Nikola Aleksic war der FCM-Trainer seit einiger Zeit interessiert. Der 1,94-Meter Angreifer erzielte für den Bezirksligisten VfB Solingen in den vergangenen beiden Spielzeiten 34 und 25 Treffer. In der aktuellen Saison steht er nach 28 Spielen bei 25 Toren. "Diese Zahlen haben eine eigene Strahlkraft", betont Ruess, "er ist mit seiner Größe und seinem starken linken Fuß ein Spielertyp, den wir bislang nicht in unseren Reihen haben."

(mroe)