1. NRW
  2. Städte
  3. Langenfeld
  4. Lokalsport

FC Monheim spielt Remis, SF Baumbergs Serie reißt

Oberliga-Fußball : FCM spielt Remis, Baumbergs Serie reißt

Während die Oberliga-Fußballer der Sportfreunde Baumberg im Test bei der U23 des FC Schalke 04 die erste Niederlage der Vorbereitung kassieren, ringt der FC Monheim dem FC Hürth ein Remis ab.

Die Oberliga-Fußballer der Sportfreunde Baumberg (SFB) haben am Samstag bei der U23 des FC Schalke 04 getestet – und das in zwei Partien á 45 Minuten aufgeteilte Duell jeweils mit 0:3 verloren. Die „Knappen“-Reserve spielte vor allem in der ersten Partie mindestens eine Klasse besser als die Sportfreunde.

„Man hat gesehen, dass die Schalker schon sehr weit in der Vorbereitung sind. Wir haben in dieser Woche viel physisch gearbeitet, die Jungs haben einen ziemlich platten Eindruck gemacht“, sagte Trainer Salah El Halimi. Seine Mannschaft habe nur wenig Gegenwehr gezeigt. Bereits nach 13 Minuten lagen die SFB mit 0:3 in Rückstand.

Nach 45 Minuten tauschten die Gastgeber ihr Team dann komplett aus und auch bei den Baumberger kamen einige neue Spieler in die Partie. Die nun mutiger agierenden Gäste hatten durch Melva Luzalunga eine gute Chance auf einen Treffer, doch der Angreifer köpfte freistehend aus fünf Metern über das Tor. Die Schalker Regionalligamannschaft gewann so auch dieses Aufeinandertreffen mit 3:0. Unter anderem traf Abdul Fesenmeyer, vergangene Saison noch für die U19 von Bayer 04 auf Torejagd, für die Gastgeber. „Alles in allem war der Gegner einfach zu gut und wir zu schwach“, sagte El Halimi. Für die SFB bedeuteten die Niederlagen die ersten in der Vorbereitung auf die neue Oberliga-Spielzeit.

SFB: Klaas; Gümüs, Harneid, Saka, Hörnig (46. Atiye), Daour, Luzalunga (46.Sezer), Ayan, Bhaskar (46. Bojkovski), Pusic (46. Burovac), Jöcks.

Auch Baumbergs Ligakonkurrent 1. FC Monheim (FCM) testete am Wochenende. Beim Mittelrheinligisten FC Hürth erkämpfte sich der FCM ein 2:2 (1:1).

Die Gäste fanden gut in die Partie und hatten durch Philipp Hombach auch die erste aussichtsreiche Gelegenheit (6.). Monheim blieb dran und belohnte sich nach einer Viertelstunde. Nach Doppelpass von Hombach und Dimitrios Touratzidis steckte Erstgenannter auf Tim Kosmala durch, der zum 1:0 vollendet.

Das Team von Dennis Ruess ließ nicht locker und hätte in der Folge durch Jan Nosel (15.) und erneut Kosmala (32.) erhöhen können. Dennoch waren es die Hürther, die noch vor der Pause ausglichen. Nach einem zunächst abgefangenen Konter der Heimmannschaft rückte der FCM nicht schnell genug nach, so dass Hürth die Überzahl beim folgenden Einwurf ausnutzte und zum 1:1-Pausenstand traf.

In der zweiten Hälfte musste Ruess verletzungsbedingt in der Viererkette wechseln. Anschließend brauchte sein Team Zeit, um sich zu ordnen. Der FCH nutzte das aus und ging nach einem Standard in Führung (54.). Danach drehte Monheim wieder auf und erzielte wiederum nur drei Minuten später den Ausgleich. Jan Nosel scheiterte zunächst am gegnerischen Keeper, doch der Abpraller landete bei Julian Meier. Dieser legte quer auf Nosel, der am Ende nur noch einschieben musste.

Im Anschluss hatten Kosmala und Torben Rüdingloh noch Chancen auf den Sieg, nutzten die Chancen jedoch nicht. Coach Ruess war mit dem Auftritt seiner Mannschaft insgesamt einverstanden: „Wir haben ein nicht verkehrtes Ergebnis gegen eine sehr gute Mannschaft eingefahren. Vor allem die erste Hälfte hat mir sehr gut gefallen, weil wir griffig und zielstrebig waren und mit viel Zug zum Tor gespielt haben.“

FCM: Nowicki; Lange (46. Galleski), Incilli (70. Brdaric), Lehnert, Touratzidis (46. Meier), Hombach, Nosel, Kosmala, Engelman (79. Rüdingloh), Spinrath, Labusga.