1. NRW
  2. Städte
  3. Langenfeld
  4. Lokalsport

FC Monheim II und Sportfreude Baumberg II gewinnen ihre Spiele

Fußball, Bezirksliga : Reserven von FCM und SFB dürfen jubeln

In der Fußball-Bezirksliga gewinnen die Monheimer ihr Heimspiel gegen Urdenbach 1:0, die Baumberger den Abstiegskrimi in Solingen deutlich mit 6:2.

Die Enttäuschung ist der Euphorie gewichen. Vor einer Woche war die Stimmung im Lager des Fußball-Bezirksligisten FC Monheim II (FCM) noch mehr als durchwachsen, denn er konnte sich für eine starke Leistung beim direkten Konkurrenten SSV Dhünn (1:3) nicht belohnen. Jetzt warf die Mannschaft von Trainer Michael Will erneut alles in die Waagschale – was sich beim 1:0 (1:0) über den TSV Urdenbach diesmal auch auszahlte. Anschließend verliehen die Monheimer ihrer Freude lautstark Ausdruck.

Obwohl Will bereits in seine 15. Saison als Coach des FCM geht, ist seine Leidenschaft nach wie vor gewaltig. Nach dem Spiel zeigte er sich hochzufrieden: „Aus meiner Sicht war dieser Erfolg absolut verdient. Natürlich sieht das Ergebnis sehr knapp aus, aber wir haben wieder eine tolle mannschaftliche Leistung gebracht. Wir haben eine große Willenskraft unter Beweis gestellt. Deshalb ist es gerecht, dass wir das Glück des Tüchtigen auf unserer Seite hatten.“ Insbesondere FCM-Keeper Thomas Knauf rettete mit starken Paraden die drei Punkte.

Die Gastgeber konnten sich erneut auf die große Erfahrung in ihren Reihen verlassen. Der Altersschnitt von 26,91 Jahren war deutlich höher als jener der Unterbacher (23 Jahre). Insbesondere die Monheimer Knauf (30), Matthias Backhausen (37) und Alexander Leichner (31) waren Säulen. Zunächst neutralisierten sich die Kontrahenten und Torchancen blieben Mangelware. Beide Teams versuchten, so wenig Fehler wie möglich zu machen.

Nachdem Leichner in der 32. Spielminute gefoult worden war, verwandelte Marcel Tillges den Elfmeter zur 1:0-Führung. „Es war ein berechtigter Strafstoß“, urteilte Will. „Ich möchte dem Schiedsrichter ein Lob aussprechen, weil er sich über das ganze Spiel hinweg von niemandem beeinflussen ließ. Er hat seine Linie beibehalten und klare Entscheidungen getroffen.“

Im zweiten Spielabschnitt wurde das Duell deutlich ereignisreicher. Nachdem Felix Rapp einen Heber knapp neben das Tor gesetzt hatte (50.), ließ Anton Vogel drei Gegenspieler aussteigen, doch sein Abschluss war nicht erfolgreich (56.). Anschließend konnte Keeper Knauf gleich drei hochkarätige Chancen der Gäste entschärfen (59./68./69.). „Thomas war immer zur Stelle, sodass er unseren Sieg festhielt“, lobte Will. In der Schlussphase sah ein Unterbacher wegen wiederholten Foulspiels die Gelb-Rote Karte (79.). Durch den Sieg verfügen die Monheimer jetzt über acht Punkte.

Im direkten Duell der Abstiegskandidaten konnten sich die SF Baumberg II (SFB) beim FC Britannia Solingen haushoch durchsetzen – 6:2 (2:1). Aufgrund seiner Hochzeit fehlte der erfahrene Spielertrainer Sven Steinfort, der durch Co-Trainer Marvin Prasse ersetzt wurde. „Wir haben als Mannschaft unserem tollen Trainer Sven ein Hochzeitsgeschenk gemacht. Dieser Kantersieg geht auch in der Höhe völlig in Ordnung“, freute sich Prasse, der seine Aufgabe mit viel Leidenschaft anging.

Die Gäste reisten mit Respekt an, denn sie wussten aus Erfahrung, dass die Solinger traditionell von einem lautstarken Publikum unterstützt wurden. Bereits in der vierten Spielminute ließ Baumbergs Leon Credo die Britannia-Fans verstummen, als er einen Fehler in der gegnerischen Defensive mit dem Treffer zur 1:0-Führung bestrafte. Nach einem langen Ball traf der ehemalige Baumberger Niklas Schwab indes zum 1:1 (9.), bevor er zweimal am Pfosten scheiterte (16./23.). Anschließend erzielte der Baumberger Engin Kizilarslan durch einen Freistoß aus rund 40 Metern Entfernung das 2:1 (45.).

Im zweiten Durchgang brachte der eingewechselte Leonard Jurisic viel Stabilität in die SFB-Innenverteidigung. Nach einem langen Ball markierte Leon Wieczorek das 3:1 (47.), ehe Alexander Klatt zweit weitere Treffer beisteuerte (66./76.). Wegen eines groben Foulspiels sah ein Solinger die Rote Karte (86.), bevor Bilal El Marhouni den folgenden Freistoß zum 6:1 (86.) nutzte. „Bilal war der Spieler des Spiels, der sehr passsicher war“, lobte Prasse. Durch einen Fehler in der Abwehr kassierte Baumberg noch das 2:6 (87.).

Die Spiele des SSV Berghausen gegen Dhünn und des HSV Langenfeld bei der Spvg. Solingen-Wald waren abgesagt worden.