Lokalsport: Faustballerinnen sind gewarnt

Lokalsport : Faustballerinnen sind gewarnt

Die Damen des TSV stehen wie die Herren des LTV vor schwierigen Aufgaben.

Mit zwei Siegen und zwei Niederlagen sind die Faustballerinnen des TSV Bayer 04 Leverkusen durchaus zufriedenstellend in die neue Bundesliga-Saison gestartet. Morgen (11 Uhr) steht für die Mannschaft um das Trainergespann Kerstin und Jörg Müller nun der erste Heim-Doppelspieltag auf dem Programm. Auf die Leverkusenerinnen Kurt-Rieß-Anlage warten der TSV Bardowick und der TK Hannover. "Beide Gegner darf man auf keinen Fall unterschätzen. Sie haben bereits gepunktet und auch enge Partien gegen Spitzenteams abgeliefert", erklärt Leverkusens Teamsprecher Niklas Hodel. Bis auf Michelle Ihnken (Ausland) stehen alle Spielerinnen für einen Einsatz zur Verfügung.

Vor einer schwierigen Herausforderung stehen derweil auch die Faustballer des Leichlinger TV. In der 1. Bundesliga bekommen es die Blütenstädter morgen (11 Uhr) auf heimischer Anlage mit dem amtierenden deutschen Meister VfK Berlin zu tun.

"Dass wir hier punkten können, bezweifle ich. Wir werden dennoch unser Bestes geben und vielleicht gelingt uns ja das Unmögliche", sagt LTV-Trainer Andreas Weber. Einzig Urlauber Tim Weber muss ersetzt werden.

(lhep)