Handball: Ein überzeugendes Comeback

Handball : Ein überzeugendes Comeback

Das Comeback ist geglückt. Die Landesliga-Handballerinnen der SG Monheim (SGM) fuhren im ersten Spiel nach dem direkten Wieder-Aufstieg den ersten Saisonsieg ein. Gegen Friesen/BTG Wuppertal gab es für das Team der Trainer Michael Pußar/Jürgen Debus einen 26:23 (14:9)-Erfolg. "Es war nicht einfach, denn wir konnten vorher nur schwer einschätzen, wo wir stehen", erklärte Pußar, der eine konzentrierte Vorstellung seiner Mannschaft sah.

Nach dem ausgeglichenen Start zogen die Gastgeberinnen vom 9:9 (20.) zur 14:9-Pausenführung davon. In dieser Phase fing die SGM mit ihrer starken Deckung den Ball oft ab und trug ihn dann schnell nach vorne. Dieses Tempo konnte Wuppertal nicht mitgehen. Nach der Pause baute der Aufsteiger die Führung sogar aus – 18:11 (38.). Entschieden war die Begegnung allerdings noch nicht.

Gute Mannschaftsleistung

Der Aufsteiger leistete sich jetzt eine schwächere Phase und scheiterte mit eigenen Versuchen an der guten Gäste-Keeperin. So kamen die Wuppertalerinnen bis auf 23:20 (53.) heran. Mit dem 25:20 (56.) war die Partie jedoch endgültig gelaufen. "Wir sind unter dem Strich sehr zufrieden. Es war eine gute Mannschaftsleistung", fand Pußar. Ein Sonderlob verdiente sich aber Antje Schlobohm, die nach drei Minuten und einem Zusammenprall mit einer Schwellung am Auge spielte und trotzdem sieben Tore erzielte.

Bevor die Saison 2009/2010 wegen der Herbst-Schulferien eine frühe Pause einlegt, hat Monheim drei weitere Aufgaben zu erledigen. Am nächsten Samstag (18 Uhr) gehts zum Solinger TB. Anschließend folgen die Aufgaben gegen die TSG Benrath (27. September) und beim HSV Gräfrath III (4. Oktober).

SG Monheim: Plittnik – Cava Marin (4), Aust, Lembach (9/2), Ledebur, Doleys (3/2), Omanovic (2), Schlobohm (7), Schneider (1), Ziche, Nitzgen.

(RP)
Mehr von RP ONLINE