Fußball: Ein Dreier – echt wertvoll und echt teuer

Fußball : Ein Dreier – echt wertvoll und echt teuer

Fußball-Oberligist SF Baumberg holte mit dem verdienten 2:1 bei den SF Hamborn 07 einen im Abstiegskampf sehr wichtigen Sieg, Nils Esslinger und Redouan Yotla sahen jeweils die Rote Karte. Michael Rentmeister erzielte beide Treffer.

Das Ergebnis nach 90 Minuten war perfekt für den Fußball-Oberligisten SF Baumberg (SFB), denn die Mannschaft von Trainer David Moreno sicherte sich bei den SF Hamborn 07 in Duisburg einen 2:1 (1:0)-Erfolg, der im Kampf um den Klassenerhalt eine Menge zählt – weil der Gegner ebenfalls gefährdet ist. Den Dreier mussten die ohnehin von personellen Problemen geplagten Gäste am Ende aber teuer bezahlen, weil es zwei Platzverweise gab. Zuerst erwischte es Nils Esslinger, der 19 Minuten vor dem Ende für sein Einsteigen (von hinten) die Rote Karte sah. Später schickte der Unparteiische Tim Brüster (Kaarst) auch den erst eine Viertelstunde zuvor eingewechselten Redouan Yotla vom Platz (83./Rote Karte), der bei zunehmender Hektik in eine undurchsichtige Szene verwickelt war. "Trotzdem bin ich insgesamt sehr zufrieden", betonte Moreno, "die Mannschaft hat sehr gut das umgesetzt, was wir uns vorgenommen hatten. Wir haben den Gegner unter Druck gesetzt und versucht, das Spiel selbst zu bestimmen. Unser Sieg war verdient."

Durchhalten: Trainer David Moreno weiß, dass die Sportfreunde bis zur Rettung noch einen weiten Weg vor sich haben. Foto: Matzerath (ARCHIV)

Mann des Tages war Mittelstürmer Michael Rentmeister – der erst gar nicht für die Startformation, sondern für die Auswechselbank vorgesehen war. Moreno wollte eigentlich Ali Daour bevorzugen, der dann allerdings ein paar Minuten vor dem Anpfiff passen musste (angeschlagen). Rentmeister rückte nach und bewies unverzüglich seinen enormen Wert für die Sportfreunde, als er schon in der sechsten Minute zur Stelle war – 1:0. Moreno registrierte den Aufritt begeistert: "Er hat nicht etwa den Beleidigten gespielt, sondern das Beste herausgeholt. Das war sehr stark."

Baumberg bekam die Partie derart gut in den Griff, dass die Hausherren für die ersten 45 Minuten praktisch nicht stattfanden. Bei guten Szenen für Louis Klotz (16.), Markus Bryks (25.) oder Marcel Löber (31.) hätten die Gäste vielmehr rechtzeitig weitere Tore erzielen und bereits die Entscheidung herbeiführen müssen. Weil die Ausbeute zu bescheiden ausfiel, wurde es nachher noch einmal eng – trotz des 2:0 durch Rentmeister, der kurz nach der Pause die überlegte Vorarbeit des Teamkollegen Klotz konsequent verwertete (50.).

Nach dem 1:2-Anschluss (58./Maximilian Stellmach) der Gastgeber hatte Baumberg durch Esslinger eine weitere Chance zu einem Treffer (62./Distanzschuss), verlor fortan jedoch den offensiven Faden. Während die defensive Ordnung weiter stimmte, blieben viele Ansätze nach vorne auf halbem Weg stecken. "Wir haben unsere Konter nicht richtig ausgespielt und den Ball nicht mehr richtig nach vorne getragen", meinte Moreno. Selbst den Platzverweis für Esslinger und die Unterzahl mochte der SFB-Coach kaum als Entschuldigung gelten lassen: "Man kann den Gegner ja trotzdem noch ärgern."

Ein Trainer-Kompliment verdiente sich Baumberg dafür nach dem zweiten Platzverweis für den couragierten Auftritt durch die schwierigen letzten Minuten. "Das hat die Mannschaft gut gemacht", urteilte Moreno, dessen Bilanz als Nachfolger des Anfang Dezember 2012 entlassenen Jörg Vollack sich sehen lassen kann. Nach dem 1:1 gegen Hönnepel-Niedermörmter und dem 2:1 in Hamborn sind die Sportfreunde unter der Regie des Neuen an der Seite noch ungeschlagen.

SFB: Nowicki, Witt, Bouali, Stanimirovic, Maslar, Bryks, Löber, Michalsky, Klotz (87. El Halimi), Esslinger, Rentmeister (68. Yotla).

(RP)