Volleyball : Ein Debüt wie gemalt

Besser hätte der Start in die neue 3. Liga für die Volleyballerinnen der SG Langenfeld (SGL) nicht ausfallen können. Die Mannschaft von Trainer Michael Wernitz durfte die Meisterschaft in der Gruppe West eröffnen – und ist nach dem 3:0 (25:21, 25:17, 25:22) beim SV Wietmarschen der erste Tabellenführer.

Besser hätte der Start in die neue 3. Liga für die Volleyballerinnen der SG Langenfeld (SGL) nicht ausfallen können. Die Mannschaft von Trainer Michael Wernitz durfte die Meisterschaft in der Gruppe West eröffnen — und ist nach dem 3:0 (25:21, 25:17, 25:22) beim SV Wietmarschen der erste Tabellenführer.

"Insgesamt war es eine richtig gute Leistung, die zuversichtlich stimmen kann — nicht muss. Wir dürfen uns darauf nicht ausruhen, es gab noch viele Wackeleien", fand Wernitz, "was mich sehr gefreut hat, war unsere sehr stabile Annahme. Steffi Lippert und Sarah Man waren glänzend."

Die SGL lag zuerst meist mit ein bis zwei Zählern zurück. "Von beiden Mannschaften war es ein nervöser Beginn. Beide haben Fehler gemacht. Aber das ist nachvollziehbar", meinte Wernitz, dessen Team die taktischen Anweisungen dann immer besser umsetzte — 14:14, 18:14, 25:21. Die Gäste, deutlich beflügelt, agierten im zweiten Satz fast noch überzeugender. Nach dem 11:12 kam Diana Kiss zum Aufschlag und sorgte hier fürs 19:12, das ebenfalls reichte (25:17).

Wertvolle Einwechslung

Von der zehnminütigen Pause, die dem Heimteam in der 3. Liga für ein Halbzeitprogramm zusteht, wollten sich die Langenfelderinnen eigentlich nicht aus der Ruhe bringen lassen. Wietmarschen schien die Unterbrechung dennoch besser genutzt zu haben, ehe die SGL wieder in ihren Tritt fand — 20:17. Dass dieses Polster genügte, war vor allem auf die Einwechslung von Viktoria Drechsel zurückzuführen.

Mit mehr Übersicht

Die 29-Jährige brachte ihre Angaben derart exakt hinters Netz, dass die Gastgeberinnen so gut wie keine Chance auf einen ordentlichen Aufbau hatten (25:22). Wernitz "Dadurch ist das Spiel übersichtlicher geworden. Wir konnten uns im Block und in der Feldverteidigung darauf einstellen."

SG Langenfeld: Schürholz, Buller, Hannah Lepenies, Man, Lippert, Drechsel, Kucybala, Röller, Nahrstedt, Kiss, Eissler.

(-ham)