Jugendfuball: Dickes Lob: "Tolle Sache"

Jugendfuball : Dickes Lob: "Tolle Sache"

Teilnehmer und Zuschauer waren vom U-15-Provinzial-Cup in Berghausen und Baumberg begeistert. Den Sieg sicherte sich verdient der FC St. Pauli, während den Gastgebern sportlich nur eine Nebenrolle blieb – wie erwartet.

Teilnehmer und Zuschauer waren vom U-15-Provinzial-Cup in Berghausen und Baumberg begeistert. Den Sieg sicherte sich verdient der FC St. Pauli, während den Gastgebern sportlich nur eine Nebenrolle blieb — wie erwartet.

Kein Zweifel: Auch die achte Auflage des Provinzial-U-15-Cups war ein Erfolg für die Gastgeber SSV Berghausen und SF Baumberg (SFB). Das Turnier bot spannende Spiele auf einem hohen technischen und taktischen Niveau. Die Nachwuchs-Spieler aus renommierten Vereinen wie FC St. Pauli, Hertha BSC Berlin, 1. FC Kaiserslautern oder Fortuna Düsseldorf sorgten dafür, dass die Fans des Juniorenfußballs voll auf ihre Kosten kamen.

Weil sich nur die Sieger der beiden Gruppen fürs Finale qualifizierten, ging es direkt mit vollem Einsatz zur Sache — und Spannung war dadurch in vielen Partien garantiert. Im Finale bestätigte dann der FC St. Pauli die souveränen Leistungen aus der Vorrunde, dominierte gegen Fortuna Düsseldorf und setzte sich mehr als gerecht mit 3:0 (0:0) durch.

Hinter dem Vorjahres-Finalisten St. Pauli und der Fortuna kam der 1. FC Kaiserslautern durchs Ziel. Der Dritte von 2010 bezwang im Spiel um den dritten Platz knapp den Titelverteidiger Hertha BSC — 1:0.

"Wir kommen gerne wieder"

St. Pauli-Coach Remi Ehlert zeigte sich nachher vom Rahmen sehr angetan: "Was die beiden Jugendabteilungen mit Unterstützung der Sponsoren hier auf die Beine gestellt haben, ist eine tolle Sache. Gerade die Anwesenheit der Mannschaften von Erst- und Zweitligisten macht den Reiz aus — mit der Möglichkeit, die Spieler vor dem Saisonstart in solch einer Bewährungsprobe nochmals zu testen.

Wir kommen gerne im nächsten Jahr zurück." Ein besonderer Dank der Gäste galt zudem den Eltern der einheimischen Spieler, die die Mannschaften aus Hamburg und Kaiserslautern für zwei Nächte lang privat bei sich beherbergt hatten.

Die Gastgeber spielten nur eine Nebenrolle — wie erwartet und wie in jedem Jahr. Während die U 15 des SSV Berghausen weiter auf den ersten Punktgewinn überhaupt wartet, errangen die Sportfreunde ein formidables 1:1-Unentschieden gegen Alemannia Aachen. Gegen Rot-Weiß Oberhausen erzielte Baumberg mit dem 1:2 ebenfalls ein starkes Resultat. Der SSV zeigte seine beste Leistung in der Partie gegen den FC St. Pauli, in der die Elf um Trainer Tim Winter immerhin lange ein 0:0 halten konnte. Am Ende setzte sich der haushohe Favorit allerdings mit 3:0 durch.

Planungen laufen schon

Spieler, Trainer und Zuschauer waren von der angenehmen Atmosphäre begeistert — ein Beleg dafür, dass sich die Arbeit gelohnt hatte. Deshalb ist fast selbstverständlich, dass Turnier-Organisator Helmuth Höhn (SSV) jetzt direkt mit den Planungen für 2012 beginnt. Auch bei der neunten Auflage sollen ja alle Fans des hochklassigen Juniorenfußballs auf ihre Kosten kommen.

(mroe)