Lokalsport: Devils kommen im zweiten Drittel total vom Kurs ab

Lokalsport : Devils kommen im zweiten Drittel total vom Kurs ab

Die SG Langenfeld Devils (SGL) mussten im Kampf um die vorderen Plätze in der 2. Skaterhockey-Bundesliga Nord einen Dämpfer einstecken, denn sie zogen gegen den neuen Spitzenreiter Crefelder SC II mit 5:11 (3:2, 1:4, 1:5) den Kürzeren.

Zunächst waren die Gastgeber noch auf dem Weg zu einem Sieg, denn Christian Kretschmann (2.) und Kai Braun (10.) sorgten für das 2:0. Anschließend glichen die Krefelder zum 2:2 (15./16.) aus, ehe Kretschmann kurz vor dem Ende des ersten Drittels das 3:2 gelang (19.). Das 3:3 (22.) beantwortete Tim Schmitz mit dem 4:3 (35.) und danach blieb die Partie bis zum 4:4 (34.) offen.

Nun drängten die Gäste allerdings noch stärker - und sie sorgten durch sieben weitere Treffer für klare Verhältnisse - 4:11 (57.). Der letzte Treffer für die Hausherren durch Kai Braun zum 5:11-Endstand (60.) war dann nicht mehr als Ergebniskosmetik. Die Devils rutschten wegen der Niederlage mit jetzt 15 Punkten auf Platz vier ab, der allerdings nach der Saison ebenfalls zur Teilnahme an den Aufstiegsspielen berechtigt. Am morgigen Samstag (16 Uhr, Halle Konrad-Adenauer-Gymnasium) will das Team von Trainer Thomas Schütt gegen den Zweiten TGW Kassel Wizards (18 Zähler) unbedingt wieder einen Erfolg einfahren.

(fas)
Mehr von RP ONLINE