Skaterhockey: Devils-Damen ohne Mühe

Skaterhockey: Devils-Damen ohne Mühe

Die Skaterhockey-Damen der SG Langenfeld Devils begannen das Unternehmen Aufstieg in die 1. Damenliga mit einem 9:1 (4:0, 4:1, 1:0)-Sieg über die Hotdogs Bräunlingen.

Der Erfolg war doppelt wertvoll, weil die Gäste in der 2. Bundesliga Süd als ein direkter Titel-Konkurrent gelten. Für die Rückrunde und einen möglicherweise wichtigen direkten Vergleich (bei Punktgleichheit für die Reihenfolge entscheidend) hat das Team damit schon eine starke Basis.

Die Gastgeberinnen legten durch Mannschaftsführerin Stefanie May (7./1:0), Lisa Maiellaro (10./2:0), Patrizia Maiellaro (11./3:0) und Sarah Zimmermann (20./4:0) schon im ersten Drittel den Grundstein zum Sieg. Sarah Zimmermann (25./5:0, 34./7:0) und May (33./6:0) erhöhten, ehe das 1:7 folgte (36.). Nachdem Vanessa Hofer das 8:1 (39.) markiert hatte, wäre das letzte Drittel fast torlos geblieben. In der letzten Minute erzielte Stefanie May aber noch den 9:1-Endstand (60.).

Der Auftaktsieg war insgesamt selbst in dieser Höhe verdient und völlig ungefährdet. Im Verlauf der Partie nahmen die Devils-Damen allerdings zunehmend auch das eher mäßige Tempo der lediglich mit zwei Reihen angetretenen Gäste an – denen darüber hinaus ihre stärkste Spielerin aus der vergangenen Saison fehlte. Nach der Osterpause tritt Langenfeld am 11. April (16.30 Uhr) in seinem zweiten Spiel als Tabellenzweiter (2:0 Punkte) beim Ersten Crefelder SC an (3:1).

(RP)