1. NRW
  2. Städte
  3. Langenfeld
  4. Lokalsport

Handball: Debus vermisst bei der SGM die Glückskekse

Handball : Debus vermisst bei der SGM die Glückskekse

Knapper geht es kaum. Die Landesliga-Handballerinnen der SG Monheim (SGM) kassierten gegen den Tabellenzweiten Niederbergischer HC eine 20:21 (7:10)-Niederlage, waren aber über weite Strecken ein gleichwertiger Kontrahent und am Ende lag sogar ein Erfolgserlebnis im Bereich des Möglichen. "Wir merken jetzt, dass wir gegen die Mannschaften von oben mithalten können. Bis jetzt fehlte einfach immer der letzte Glückskeks, um dann auch mal was mitzunehmen", stellte SGM-Trainer Jürgen Debus fest.

Nach einem verkorksten Beginn mit dem deutlichen 2:7-Rückstand (12.) startete Monheim eine Aufholjagd und beim 7:7 (23.) war alles wieder ausgeglichen. In der Folge setzten sich die Gäste aber erneut ab – 8:13 (36.). Die SGM ließ sich hier jedoch keineswegs hängen, sondern kämpfte sich zum zweiten Mal heran. Nach dem 14:14 (44.)-Ausgleich entwickelte sich dann in der Schlussphase ein offener Schlagabtausch. Eine Monheimer Führung gab es allerdings nicht.

Durchaus zufrieden

Beim Stande von 20:21 hatte die SGM 30 Sekunden vor dem Abpfiff zwar noch einmal den Ball, doch die Gäste konnten den dünnen Vorsprung über die Zeit bringen. "Da haben wir unsere Chancen manchmal nicht konsequent genutzt. Mit der Leistung können wir aber durchaus zufrieden sein", meinte Debus. Monheim liegt jetzt bei 8:6 Punkten hinter der Spitzengruppe Fünfter. Die nächste Möglichkeit, einen der Großen zu ärgern, bietet sich am kommenden Samstag (14.45 Uhr) beim Dritten TB Wülfrath II (11:3).

SG Monheim: Plittnik – Cava Marin (2), Aust (3), Lembach (7/3), Ledebur, Hambrock (1), Fleischhauer, Müller, Holischeck (1), Klopsch (4), Schlobohm (1), Schneider (4), Gumpz.

(rod-)