1. NRW
  2. Städte
  3. Langenfeld
  4. Lokalsport

Bezirksliga: SSV Berghausen muss nach Pleite gegen HSV Langenfeld punkten

Fußball : SC Reusrath ist der Favorit im Derby gegen die SFB-Reserve

Am Sonntag steht in der Fußball-Bezirksliga das Derby der Sportfreunde Baumberg II gegen den SC Reusrath im Fokus, die einen brauchen die Punkte für den Klassenerhalt, die anderem im Aufstiegsrennen. Der SSV Berghausen fährt zum Abstiegskandidaten Wersten, der HSV Langenfeld spielt das Derby gegen den VfB Hilden II.

Die Enttäuschung ist nach wie vor groß. Über das gesamte Spitzenspiel hinweg hielt Fußball-Bezirksligist SC Reusrath (SCR) mit dem FC Büderich gut mit, musste sich aber durch einen Gegentreffer in der vierten Minute der Nachspielzeit geschlagen geben (3:4). Auch einige Tage nach der Pleite ist SCR-Trainer Ralf Dietrich noch verärgert: „Wir brauchen ab sofort mehr Cleverness. Leider haben wir unsere zahlreichen Torchancen häufig nicht sauber genug zu Ende gespielt. Außerdem sollte es uns auch gelingen, Emotionen zwar zu nutzen, aber uns nicht zu stark von ihnen beeinflussen zu lassen.“

Trotz der bitteren Niederlage aus dem Nachholspiel ist für die Reusrather im Rennen um den Aufstieg noch alles möglich. Nur aufgrund der schlechteren Tordifferenz liegt der Dritte SCR (44 Zähler) hinter dem punktgleichen Zweiten Büderich, während Spitzenreiter SG Unterrath (49) etwas Abstand gewonnen hat. Dass Dietrichs Mannschaft am Sonntag (15 Uhr, Sandstraße) als klarer Favorit zum Derby bei den SF Baumberg II (Rang 16/19 Zähler) antritt, steht außer Frage.

Dennoch ist der Reusrather Optimismus dadurch getrübt, dass sowohl Tristan Siefert als auch David Wietschorke seit dem Büderich-Spiel angeschlagen sind. Darüber hinaus erlitt Spielmacher Florian Franke einen Schlag auf das Knie – und droht sogar auszufallen. „Florian ist super wichtig für uns, weil er ein feiner Fußballer ist. Mit seiner tollen Technik setzt er unsere Stürmer sehr gut ein“, sagt Dietrich. Der 26-jährige Regisseur trug bisher sieben Torbeteiligungen bei und ist insbesondere durch seine humorlos getretenen Freistöße gefährlich.

Nach der schwachen Vorstellung bei Sparta Bilk sind die Baumberger im Kampf um den Klassenerhalt weiter unter Druck geraten. „Unser Torwart Normen Litschko hat einige starke Paraden gezeigt, und unser Innenverteidiger Leonard Jurisic hat in allen Zweikämpfen Vollgas gegeben, aber ansonsten war unsere Mannschaft ein Totalausfall. Wir müssen endlich wieder als Einheit auftreten, indem wir die Fehler unserer Nebenmänner ausgleichen. Die Einstellung sollte schnellstmöglich besser werden“, fordert Engin Kizilarslan, der seit dieser Saison mit Sven Steinfort die SFB als Spielertrainer betreut.

Auch der SSV Berghausen konnte seinen guten Vorsätzen für das Jahr 2020 bislang nicht gerecht werden, im ersten Pflichtspiel kassierte er gegen den Lokalrivalen HSV Langenfeld gleich eine klare Niederlage (0:3). Momentan steckt der Neunte Berghausen (28 Zähler) im Tabellen-Mittelfeld fest, sodass er am Sonntag (15 Uhr) beim Abstiegskandidaten SV Wersten 04 (15. Platz/20 Punkte) die richtige Reaktion zeigen muss. SSV-Coach Patrick Michaelis fordert: „Wir sind jetzt am Zug und müssen unbedingt punkten. Wir wollen das schlechte Ergebnis vom HSV-Spiel wieder gutmachen.“

Dagegen präsentierte sich der HSV zuletzt in einer hervorragenden Form, indem er den SSV eiskalt bestrafte. Bitter: Wegen einer Tätlichkeit gegen Jonas Hofmeier sah Mittelfeldmann Ouassim Charroud die Rote Karte, sodass er im Derby am Sonntag (15.15 Uhr, Burgstraße) gegen den Vierten VfB Hilden II (42 Zähler) fehlen wird. Dennoch will die Mannschaft von Trainer Daniel Cartus ihren achten Platz (30 Punkte) mit aller Kraft verteidigen.